Share

Travel

Gap Year | Zehn unverzichtbare Erlebnisse für ein Auslandsjahr in Neuseeland

Du weißt noch nicht, was du in Neuseeland unternehmen kannst? Hier sind ein paar Vorschläge

Du planst ein Auslandsjahr in Neuseeland? Können wir nachvollziehen! Viele Leute wollen mindestens einmal in ihrem Leben nach Aotearoa – das “Land der langen weißen Wolke” am anderen Ende der Welt. Dabei haben es beispielsweise junge Engländer ziemlich gut, denn sie erhalten automatisch ein Arbeitsvisum für 23 Monate, wenn sie noch unter 30 Jahre alt sind. Doch auch für Deutsche ist der Weg zum Visum mit nicht viel Aufwand verbunden.

Normalerweise ist es ziemlich schwer, all die Aktivitäten während eines Auslandsjahres zu planen, vor allem, wenn es in Neuseeland stattfinden soll. Wir gehen mal davon aus, dass du in deinen Planungen schon so weit bist, realisiert zu haben, dass es in dem Land quasi eine endlos lange Liste an Top-Möglichkeiten abzuhaken gibt.

Egal, ob es die Landschaft, Sport, die Natur oder Abenteuer sind, unsere Vorschläge für dein Auslandsjahr in Neuseeland hilft dir ganz bestimmt etwas bei der Entscheidungsfindung.

Vom Drehort von Herr der Ringe über Skydiving und Bungee-Jumping bis hin zu einem Road-Trip. Hier ist unsere Top Ten für NZ!

1) Waitomo

Die Höhlen von Waitomo sind ein Höhlenkomplex aus vielen großen Grotten, darunter zählt auch die mit Glühwürmchen sowie die Höhlen  Aranui und Ruakuri. Die Glühwürmchen führen dich – vorbei an großen Stalagmiten und Stalagtiten – in die Haupthöhle, die auch “The Cathedral” genannt wird. Am Ende der Tour steigst du auf ein Boot und fährst auf einem Fluss durch die Höhle, entlang der unendlich vielen kleinen Lichter. Das Foto oben beweist dir, dass das ein Erlebnis sein wird, das du so schnell wohl nicht vergessen wirst.

Von der Aranui-Höhle, bekannt für seine Kalksteinformationen, gelangt man über Treppen an einem Maori Friedhof vorbei in die Ruakuri-Höhle. Glühwürmchen, Bachläufe und Wasserfälle gehören auch in dieser Höhle zur Tagesordnung.

2) Beobachte Wale

Du kannst kein Auslandsjahr in Neuseeland verleben, ohne wilde Tiere gesehen zu haben. Eine der besten und beeindruckendsten Möglichkeiten dazu ist eine Whale-Watching-Tour, auf der man höchstwahrscheinlich Wale beobachten kann. Dafür eignet sich besonders gut das Whale Watch Team in Kaikoura.

Nach einer zweieinhalbstündigen Fahrt vom Flughafen von Christchurch durch die wunderbare Landschaft erreicht ihr die kleine, aber weltberühmte Gemeinde, die fast ausschließlich aus Einheimischen besteht. Die Touren dort haben nicht ohne Grund schon mehrere nationale und internationale Preise gewonnen. Was gibt es für eine bessere Möglichkeit, Wildlife in Neuseeland hautnah zu erleben, als gemeinsam mit Einheimischen, die sich richtig gut auskennen?

3) Maori

Wenn du im Auslandsjahr in Neuseeland auch die Kultur besser kennenlernen willst, solltest du unbedingt ein Dorf der Maori besuchen. Es gibt viele verschiedene Anbieter, die Touren im Programm haben.

Wenn du während der Tour herausstechen willst unter den Touristen und dich selbst als Sprachtalent bezeichnest, solltest du dieses Wort lernen: “Taumatawhakatangihangakoauauotamateapokaiwhenuakitanatahu”. Das ist der längste Ortsname der Welt in einem englischsprachigen Land – kein Scherz.

Die Bedeutung/Übersetzung des Zungenbrechers lautet in etwa so: “Der Gipfel auf dem Tamatea, der Mann mit den großen Knien, der Bergsteiger und Landeroberer, der seiner Frau auf der Nasenflöte vorspielte.”

4) Biketour

Egal, in welchem Land du bist, eine Biketour ist oft der beste Weg, die Landschaft und all dessen Facetten zu erkunden. Man lernt außerdem unterwegs viele Gleichgesinnte kennen, die man in dem dünn besiedelten Land sonst nicht unbedingt getroffen hätte.

Wenn du im Auslandsjahr keine Eile hast und ein Erlebnis suchst, das du nie wieder vergessen wirst, nimm dir einfach eine Woche Zeit und fahre mit dem Bike durch die Natur. Das Ganze kannst du natürlich sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel hervorragend machen. Du könntest aber auch von den Südalpen zum nicht weit entfernten Ozean radeln oder dir einfach ein paar Trails auf dem Mountainbike gönnen.

Queenstown ist für seine sehr guten Trails bekannt und mit Crankworx findet jährlich in Rotorua ein Contest der Extraklasse statt.

5) Hobbits

Du wirst fast keine Liste mit den Top-Aktivitäten in NZ finden, ohne dass Herr der Ringe nicht zumindest erwähnt wird. Und natürlich gibt es einen sehr guten Grund dafür. Die Sets im Film sehen unglaublich beeindruckend aus und in der Realität sind sie noch viel schöner.

Von den berühmten Bergen bis zu den Hobbit-Höhlen oder Green Dragon Inn gibt es viele weitere Sachen zu entdecken. Wenn dir die Filme gefallen haben, dann sollte das genau dein Ding sein.

6) Franz Josef Gletscher

Wenn du nach einer einzigartigen Erfahrung im Auslandsjahr in Neuseeland, von der du auch Jahre später noch erzählen wirst, dann besuche diesen Gletscher. Man sagt, dass Reisen den Menschen zu einem besseren Geschichtenerzähler macht – und das ist wahrhaftig eine gute Story!

Es gibt mehrere Firmen, die Touren anbieten. Einer der bekanntesten Anbieter ist Fox Guides. Dort gibt es von Rundflügen mit dem Heli über einfache Touren mit Übernachtung bis hin zum Eisklettern alles im Angebot.

7) Tongariro Nationalpark

Der älteste Nationalpark in Neuseeland ist als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet: Tongariro inmitten der Nordinsel.

Mit einer Größe von 796 Quadratkilometern wirst du es kaum schaffen, den Park zu umrunden oder komplett zu durchqueren. Ein kleiner Tipp von uns für euch ist das Tongariro Alpine Crossing. Eine feine Route, die viele Landschaften mit eine Vielzahl an Vulkanen miteinander verbindet. Ein todsicherer Erfolg für dein Instagram-Feed.

8) Wasserfälle

Walbeobachtungen sind das eine, doch wenn du wirklich in engen Kontakt mit dem neuseeländischen Wildlife stehen möchtest, solltest du den Babyrobben einen Besuch abstatten.

In Ohau kannst du einen Spaziergang an beeindruckenden Wasserfällen vorbei machen und auf dem Weg die Babyrobben beobachten.

9) Bungee

Wenn du noch nie Bungee gesprungen bist, kannst du das an der Kawarau-Brücke optimal machen, denn hier wurde das Bungee Jumping ursprünglich erfunden.

Das Bungee Business öffnete 1988 seine Pforten und wurde von den Abenteurern AJ Hackett und Henry van Asch gegründet. Durch seinen Status als erste kommerzielle Bungeestation erlangte es weltweite Berühmtheit.

Die 43 Meter hohe Brücke hat in den vergangen 28 Jahren bereits Unmengen an Locals und Touristen angezogen und ist in Queenstowns Umgebung das einzige Unternehmen, das auch Tandemsprünge anbietet. Wenn du nach Action in NZ suchst, bist du dort goldrichtig aufgehoben.

10) Skydiving

Das Land bietet für Adrenalinjunkies perfekte Vorraussetzungen für Bungee Jumping, Skydiving, Rafting und Canyon Rope Swings. Es gibt sogar Touren, die alles an einem Tag vereinenj.

Wenn du mal bei Statravel.co.uk’s 5X1 vorbeischaust findest du zahlreiche Touren, die dir die besten 24 Stunden deines Lebens bescheren können…

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production