Share

Road Cycling

105-Jähriger holt sich Stundenrekord auf dem Rennrad

Robert Marchand: “Ich habe das Warnschild nicht gesehen, dass mir nur noch 10 Minuten bleiben. Sonst wäre ich schneller gefahren..."

Robert Marchand cyclist 105 record
Bild: France 24 English [Screenshot]

Der 105 Jahre alte Radsportler Robert Marchand hat am Mittwoch mit 22,54 gefahrenen Kilometern einen Stundenrekord in seiner Altersklasse aufgestellt.

Zugegeben, es mag nicht ganz so schnell gewesen sein wie Sir Bradley Wiggins’ Versuch, der 54,52 km in einer Stunde zurücklegte, aber mit der Leistung hat der Franzose einen neuen Rekord in der Kategorie Ü105 gesetzt, für die es vorher beim Internationalen Radsportverband UCI noch keine eingetragene Zeit gab.

Marchand wurde 1911 in Amiens nahe der Front des Ersten Weltkriegs geboren, nur drei Jahre vor Kriegsende. Er wurde im Zweiten Weltkrieg inhaftiert, wie berichtet wird, weil er sich geweigert hatte, die Kinder von Nazi-Kollaborateuren während seiner Arbeit als Sportlehrer zu unterrichten. Er verbrachte außerdem auch Zeit als Feuerwehrmann, Lkw-Fahrer in Venezuela und als Holzfäller in Kanada.

Marchand war der erste, der einen Stundenrekord in der Kategorie Ü100 im Jahr 2012 gesetzt und seine eigene Bestmarke zwei Jahre später nach seinem 102. Geburtstag mit 25 Kilometern sogar noch übertroffen hatte.

Eine Reihe von Fans erschien gestern im National Velodrome in Saint-Quentin-en-Yvelines in der Nähe von Paris, um ihn wieder auf der Bahn zu erleben.

Der Franzose nahm erst in den 1990er Jahren wieder das Radfahren als Hobby auf, obwohl er auch in seiner Jugend als versierter Fahrer für Furore gesorgt hatte. Er fährt noch immer jedes Wochenende in seinem Verein, unternimmt auch tägliche Fahrten in die Turnhalle – und er glaubt tatsächlich, dass er noch schneller hätte fahren können.

Robert Marchand cyclist 105 record 1
Bild: France 24 English [Screenshot]

“Ich habe das Warnschild nicht gesehen, dass mir nur noch 10 Minuten bleiben”, kommentierte er seine Leistung im Anschluss laut Guardian. “Sonst wäre ich noch schneller gefahren. Ich hätte eine bessere Zeit abgeliefert. Jetzt warte ich auf einen Rivalen.”

Seine Physiotherapeutin Veronique Billat stimmte dem zu: “Er hätte schneller sein können, aber im vergangenen Monat hat er aufgehört Fleisch zu essen, nachdem ihn die jüngsten Berichte über die grausame Behandlung der Tiere geschockt hatten. “

Robert Marchand cyclist 105 record 2
Bild: France 24 English [Screenshot]

Marchands Trainer Gerard Mistler fügte hinzu: “Eigene Zielsetzungen sind ein Teil seiner Persönlichkeit. Wenn er mir sagt, dass er seinen Rekord noch einmal verbessern will, werde ich ihn dabei unterstützen. Robert ist ein großartiges Vorbild für uns alle.”

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production