Share

Travel

Airline Surfboard Fees Guide 2017 | Alle Gebühren im Überblick

Wie schnell ist ein Flug gebucht und man stellt im Nachhinein die tatsächlichen Kosten für die Mitnahme des Surfboards fest. Dies kann nicht nur frustrierend sein, sondern auch schnell die Reiselaune senken. Reisen mit Surfboards stellt bei vielen Airlines eine Herausforderung dar, bei unterschiedlichen Preisen und Konditionen verliert man gerne schnell den Überblick.

Manche Airlines sind kulant und erlauben, dein Surfboard innerhalb der Freigepäckgrenze kostenfrei mitzunehmen. Andere wiederum bitten Surfer großzügig zur Kasse. Sobald du über die Freigepäckgrenze kommst, zahlst du bei fast jeder Airline. Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir dir die Gebühren und Konditionen einiger Fluggesellschaften zusammengestellt. Falls ihr euch jedoch immer noch unsicher seid, dann solltet ihr die Airline am besten persönlich kontaktieren.

Alle Airlines im Überlick:

AER Lingus | Aeroflot | Aeromexico | AirAsia | Air Berlin | Air Canada | Air Calin |  Air China | Air France | Air New Zealand | Air Tahiti Nui | Alaska Airlines | American Airlines | Avianca | Azores Airlines | British Airways | Brussels Airlines | Cathay Pacific | Condor | Copa Airlines | Delta Airlines | easyJet | Emirates | Etihad Airlines | Eurowings | Finnair | Flybe | Garuda Indonesia | Iberia | Hawaiian Airlines | Iceland Air | Japan Airlines | JetBlue Airlines | KLM | LATAM Airlines | Lufthansa | Malaysia Airlines | Norwegian | Qantas | Qatar Airlines | Royal Air Maroc | Ryanair | SAS | Singapore Airlines | South African Airways | Southwest Airlines | SriLankan Airlines | SunExpress | TAP Portugal | Thai Airways | Thomas Cook | Transavia Airlines | TUIfly | United Airlines | Virgin Atlantic Airways | Volotea | Vueling | WOW air

Foto: Tomo Nogi

Airlines aus Europa:

AER Lingus

Die AER Lingus ist eine irische Fluggesellschaft mit Sitz in Dublin und bietet günstige Flüge nach Großbritannien, Europa und Nordamerika an. Das Surfboard muss ausreichend gepolstert werden, am besten mit Luftpolsterfolie.

Max. Gewicht: 23kg
Max Länge (international):  2.77m
Max Länge (regional):  2.05m
Gebühr: Zwischen Irland und Nordamerika kann das Surfboard in der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Andere Reiseziele kosten 40 EUR/Strecke, wenn sie online gebucht werden. Falls man sein Surfboard am Tag der Reise bzw. am Flughafenschalter anmeldet, fällt eine Gebühr von 50 EUR an. Für Business Passagiere ist die Mitnahme von Sportgeräten frei.

—> Übersicht der Gebühren von AER Lingus

Aeroflot

Max. Gewicht: 32 kg
Max. Maße: ((L+B+H) max. 203 cm)
Gebühr: kostenlos nach Male, Bangkok, Phuket oder Ho-Chi-Minh-Stadt (max. 23 kg); alle anderen Flüge innerhalb der Freigepäckgrenze. Da die Größe des Boardbags höchstwahrscheinlich 203 cm überschreiten wird, sollte man den Kundenservice kontaktieren.

—> Übersicht der Surboard Gebühren von Aeroflot

Air Berlin

Bei Air Berlin kann man sein Surfboard bis zu 30 Stunden vor Abflug anmelden. Dabei gelten für Kurz- und Mittelstrecken und Langstrecken unterschiedliche Preise, die abhängig vom gebuchtem Ticket (Economy Light, Economy Classic oder Economy Flex) sind.
Tipp: Zum Preis von 119 € im Jahr kann man eine topbonus Service Card erwerben. Diese erlaubt es, neben weiteren Vorteilen, bei jedem Flug kostenfrei ein Sportgepäckstück mitzunehmen.
Max. Maße: 290 x 70 x 50 cm

Kurz- und Mittelstrecke (Economy Light):
Gewicht bis 23 kg: 50 €
Gewicht zwischen 23 kg – 32 kg: 100 €

Kurz- und Mittelstrecke (Economy Flex):
Gewicht bis 23 kg: frei
Gewicht zwischen 23 kg – 32 kg: 50 €

Langstrecke (Economy Saver):
Gewicht bis 23 kg: 100 €
Gewicht zwischen 23 kg – 32 kg: 200 €

Langstrecke (Economy Classic)
Gewicht bis 23 kg: 100 €
Gewicht zwischen 23 kg – 32 kg: 200 €

Langstrecke (Economy Flex)
Gewicht bis 23 kg: frei
Gewicht zwischen 23 kg – 32 kg: frei

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air Berlin

Foto: Joschko Hammermann

Air France

Bis zu 23 kg kann dein Surfboard innerhalb der Freigepäckgrenze kostenlos befördert werden (außer du fliegst mit einem Ticket zum Light- oder Basic-Tarif). Am besten vorher anmelden.
Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 23 kg

Ausnahmen für Flüge von oder nach den USA, Kanada oder Mexiko
Falls die Ausrüstung nicht im Flugpreis inbegriffen ist, fällt eine Pauschalgebühr an, die von der geografischen Zone des Fluges abhängt.
Zone 2: 65 € (aus einem Land außerhalb Europas)
Zone 4: 125 € aus der Zone Europa (174 CAD aus Kanada, 150 USD aus anderen Ländern)
Zone 5: 100 € aus der Zone Europa (120 CAD aus Kanada, 100 USD aus anderen Ländern)

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air France

Azores Airlines

Zusätzlich darf ein Boardbag von maximal 10 km kostenlos mitgenommen werden.

—> Mehr Infos über die Mitnahme von Sportausrüstung bei Azores Airlines

British Airways

Bis zu 1.90m sind Surfboards in der Freigrenze kostenlos erlaubt.
Max. Größe: 190 x 75 x 65 cm
Max. Gewicht: 23 kg
Übergepäckgebühr:
Falls das Gepäck mehr wiegt, dann fallen Gebühren für das Übergewicht an.
23 – 32 kg: 75 € pro Gepäckstück mit Übergewicht und Einfachflug.
Über 32 kg: Hier kann das Gepäck nur als Frachtgut verschickt werden.

—> Übersicht der Surboard Gebühren von British Airways

Brussels Airlines

Tipp: Wenn man im Voraus den Transport des Surfboards über das Service Centre bucht und bezahlt, dann zahlt man auf Flügen innerhalb Europas nur 45 € pro Strecke.

Gebühr von Boards bis 2 m:
innerhalb Europa: 50 €
interkontinental: 100 €

Gebühr von Boards über 2 m:
innerhalb Europa: 100 €
interkontinental: 200 €

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Brussel Airlines

Condor

Condor befördert pro Fluggast ein Surfboard. Es gibt Frühbucherpreise die 30 Tage vor Abflug buchbar sind. Allgemein ist die Anmeldung des Surfboards bis 8 Stunden vor Abflug möglich.
Max. Maße: 300 x 60 x 50 cm
Max. Gewicht: 30 kg

Zone 1:
Gebühr Frühbucher: 44,99 €
Gebühr normal: 49,99 €

Zone 2:
Gebühr Frühbucher: 54,99 €
Gebühr normal: 59,99 €

Zone 3:
Gebühr Frühbucher: 69,99 €
Gebühr normal: 74,99 €

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Condor

easyJet

Bei easyJet zählt das Surfboard zur Kategorie „Große Sportgeräte“ bei einem Gewicht bis maximal 32 kg. Es ist ein Sportgerät pro Person erlaubt und maximal sechs per Buchung. Bis zu eine Stunde vor Abflug kann ein Surfboard für 49 EUR angemeldet werden, sonst zählt die Flughafengebühr von 63 EUR.

Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr (online): 49 €
Gebühr (Flughafen): 63 €
Gebühr für Gewicht über 32 kg (online, bis eine Stunde davor): 4 EUR/Kilo/Gepäckstück und Flug
Gebühr für Gewicht über 32kg (am Flughafen): 14 EUR/Kilo/Gepäckstück und Flug

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von easyJet

Eurowings

Bis zu 40 Minuten vor Abflug kann das Surfboard an- bzw. nachgemeldet werden, jedoch nur,  solange das Flugzeug über genügend Stauraum verfügt.

Gebühr/Person/Strecke für eine Kurz- und Mittelstrecke: 50 €
Gebühr/Person/Strecke für eine Langstrecke: 100 €

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Eurowings

Foto: Amos Bar Zeev

Finnair

Max. Gewicht: 23 kg
Max. Maße: 190 x 75 x 65 cm
Gebühr: kostenlos innerhalb der Freigepäckgrenze; sollte das Surfboard länger als 190 cm sein, dann muss eine Gebühr von 150 € am Flughafen gezahlt werden

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Finnair

Flybe

Flybe ist eine britische Billig Airline. Die Gebühren sind abhängig von der Länge vom Surfboard und vom Flugzeugty.
Max. Länge (abhängig vom Flugzeug):
E195: 300 cm
Q400: 167 cm
ATR72/ATR42: 206 cm
Max. Gewicht: 20kg
Gebühr: £30 per Strecke (wird am Flughafen gezahlt)

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Flybe

Iberia

Die spanische Fluggesellschaft erlaubt Surfbretter bis maximal 3,5 Meter. Auf Langstreckenflügen (Amerika, Asien und Südafrika) gilt ein beförderbares Gepäckstück als Freigepäck pro Person. Zusätzliches Gepäck gilt dann als Übergepäck. Für Mittel- und Kurzstrecken wird ein Aufpreis von 45 € verlangt, unabhängig vom zulässigen Freigepäck. Maximal darf das Gepäck bis maximal 23 kg wiegen, wobei ein Aufpreis für Übergepäck von 32 kg anfällt. Dieser Aufpreis wird am Flughafen bezahlt.

Max. Länge: 3.5 m
Max. Gewicht: 23 kg
Gebühr: € 45 pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Iberia

Iceland Air

Max Länge: 2.5 m
Max. Gewicht: 23 kg
Gebühr: UK nach Island: £57

Am besten entnehmt ihr alle Infos aus dem Gepäckrechner.

KLM

Bei KLM kann anstelle eines Koffers ein Surfboardbag mitgeführt werden (ausgenommen sind Flüge von und nach Kanada, Mexiko und in die/aus den USA). Preise variieren je nachdem wohin die Reise geht und kann direkt auf der Homepage ermittelt werden. Wichtig ist, dass das Surfboard vorher angemeldet werden.
Max. Länge: 300 cm
Max. Gewicht: 23 kg

Beispiel für München – Denpasar für ein zusätzliches Gepäck:
Gebühr für ein zusätzliches Gepäck: (Länge bis 107cm): 100 EUR (am Flughafen); 80 EUR (Online)
Gebühr (Länge von 107 – 300cm): 100 EUR (am Flughafen)
Tipp: Wenn hier das Surfboard anstelle eines Koffers genutzt wird, dann ist die Mitnahme gratis.

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von KLM

Foto: Suhyeon Choi

Lufthansa

Wenn du mit Lufthansa ein Surfboard befördern willst, dann solltest du nach der erfolgten Online-Buchung telefonisch die Reservierungshotline (0049-69-86 799 799) kontaktieren. Die Gebühren fallen pro Strecke an.
Max. Länge: 2 m
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr (innerhalb Europa): 50 €
Gebühr (interkontinental): 70 €

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Lufthansa

Norwegian

Das Surfboard darf bei Norwegian nicht länger als 250 x 79 x 112 cm sein und sollte mindestens eine Stunde vor Abflug an den Check-in gebracht werden. Die Gebühr für Übergepäck ist 11 €/pro Kilo/Teilstrecke.

Max. Länge: 2,5 m
Max. Gewicht: 25 kg
Gebühr (Alle Flüge – außer in die/aus den USA und nach/aus Thailand):
Online: 42 – 48 €
Am Flughafen: 54 – 66 €

Gebühr (Flüge in die/aus den USA und nach/aus Thailand):
Online: 60 €
Am Flughafen: 66 €

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Norwegian

Ryanair

Die Billig Airline Ryanair wirbt mit günstigen Flügen, aber sobald weitere Zusatzleistungen gebucht werden müssten, greift Ryanair richtig zu. Das maximale Gewicht für Surfboards liegt bei 20kg.

Max. Länge: Eine maximale Länge wird bei Ryanair nicht angegeben.
Max. Gewicht: 20 kg
Gebühr (online): 50 EUR/Surfboard/Strecke
Gebühr (online): 50 EUR/Surfboard/Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Ryanair

SAS

Wenn man nur mit einem Gepäck mit SAS reist, fallen keine weiteren Kosten an. Wenn jedoch ein weiteres Gepäck gebucht wird, fallen zusätzliche Kosten an. Diese Kosten variieren je nach Gewicht und Reiseziel.
Max. Gewicht: 24 – 32 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von SAS

TAP Portugal

Der Hauptzubringer nach Portugal verlangt mächtig Gebühren, wenn es um die Mitnahme des eigenen Surfboards geht. Die Gebühren setzen sich wie folgt zusammen:

Max. Gewicht: 32 kg
Max. Länge: 158 cm
Gebühr für Surfboards bis 200 cm pro Strecke (Inland Portugal, Europa, Marokko und Algerien): 50 EUR
Gebühr für Surfboards bis 200cm pro Strecke (Interkontinentalflüge): 100 EUR
Gebühr für Longboards länger als 200cm pro Strecke (Inland Portugal, Europa, Marokko und Algerien): 100 EUR
Gebühr für Longboards länger als 200cm pro Strecke (Interkontinentalflüge): 150 EUR

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von TAP Portugal

Thomas Cook

Der Britische Ferienflieger gewährt einen Frühbucherrabatt für die Mitnahme von Sportequipment, wenn 30 Tage vor Abflug Bescheid gegeben wird. Acht Stunden vor Abflug kann keine Garantie mehr gegeben werden, ob das Surfboard mitgenommen werden kann. Surfboards gehören bei Thomas Cook in die Gruppe B und ist abhängig von der Zone, in der man fliegt.

Max. Länge: 350 cm
Max. Weite: 70 cm
Max. Höhe: 40 cm
Max. Gewicht: 30 kg

Gebühr (Early Booking Preise):
Zone 1 (Balearics, Balkans, Bulgaria, Croatia, France, Italy, Spain, Portugal Mainland): 44,99 EUR
Zone 2 (Canary Islands, Cape Verde, Cyprus, Greece, Turkey, Eqypt, Gambia): 54,99 EUR
Zone 3-5 (East Africa, United Arab Emirates, Asia, Caribbean, Central & South America; Southern Africa, Indian Ocean; USA, Canada, Puerto Rico: 69,99 EUR

Gebühr (Regulärer Preise):
Zone 1 (siehe oben): 49,99 EUR
Zone 2 (siehe oben): 59,99 EUR
Zone 3-5 (siehe oben): 74,99 EUR

–> Übersicht der Surfboard Gebühren von Thomas Cook

Transavia

Bei Transavia wird in den Gepäckbestimmungen ausdrücklich erwähnt, dass es nicht erlaubt ist Kleidung in das Boardbag zu packen!

Max. Gewicht: 32 kg
Max. Länge: 360 cm
Gebühr: 44 € pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Transavia

TUIfly

Bei TUI muss das Surfboard aufgrund begrenzter Ladekapazitäten beim Servicecenter telefonisch angemeldet werden. Ansonsten kann die Mitnahme verwehrt werden.

Max. Maße: keine bekannt
Gebühr: 65 € pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von TUIfly

Virgin Atlantic Airways

Das Surfboard kann ihr als Teil der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Wenn du ein zusätzliches Gepäck aufgeben möchtest, dann kostet das $ 65.

Max. Maße: 190 cm x 75 cm x 65 cm
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Virgin

Volotea

Die Gebühr für den Transport von Sondergepäck hängt vom Gewicht ab.
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr online: 60 €
Gebühr am Flughafen: 80 €

—> Übersicht der Gebühren bei Volotea

Vueling

Wie bei den meisten Billig-Airlines muss man auch bei Vueling zusätzliche Gepäckstücke extra buchen. Je nach Tarif-Wahl (Basic-Tarif, Optima-Tarif, Excellence-Tarif) fallen unterschiedliche Preise an. Das gilt auch für Surfbretter.

Max. Gewicht (Basis-Tarif): 23 kg
Max. Länge: 270 cm
Gebühr: ab 35 €/pro Person/Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Vueling

WOW air

Max. Maße: 277 x 75 x 65 cm pro Strecke
Max. Gewicht: 20 kg
Gebühr (Online-Preis): £71.99 (ca. 85 EUR)
Gebühr (beim Check-In): £81.50 (ca. 96 EUR)

—> Gebührenrechner von WOW air

Airlines aus Asien:

Air Asia

Die Billig Airline aus Kuala Lumpur stellt günstige Verbindungen nach Indonesien zur Verfügung. Innerhalb der Freigrenze kann ein Surfboard mitgenommen werden. 50 Prozent Rabatt kann gespart werden, wenn das Surfboard online angemeldet wird. Am Flughafen können Surfboards auch angemeldet werden, aber kosten mehr und sind auf ein Gewicht von 15kg limitiert.

Max. Gewicht: 32 kg
Max. Länge: 277 cm

Pre-book Gebühr pro Strecke (z.B. Bangkok-Bali):
International (up to 20kg)           ca. 17 EUR
International (up to 25kg)           ca. 20 EUR
International (up to 30kg)           ca.25,5 EUR

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air Asia

Air China

Bei Air China darf nur ein Bag pro Person mitgenommen werden.

Gebühr bis 23 kg: 400 $
Gebühr bis 32 kg: 600 $
Gebühr bis 45 kg: 800 $

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air Chin

Emirates

Einer der größten und bekanntesten Airlines, die von Europa nach Asien fliegen, ist Emirates. Moderne Flotten machen das Reisen zu einem Erlebnis und auch an Surfer wurde dabei gedacht. Dein Boardbag kann als Teil der erlaubten Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Ansonsten wird eine Übergepäcksgebühr fällig.

Max. Gewicht: 20 kg
Gebühr: kann ihnnerhalb der Freigepäckgrenze mitgenommen werden

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Emirates

Etihad Airlines

Surfboards können als Teil des Freigepäcks bei Etihad mitgeführt werden.

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Etihad Airlines

Japan Airlines

Bei Japan Airlines dürfen maximal zwei Surfboards innerhalb der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Jedoch darf das Surfboard nicht länger als 203 cm sein. Daher ist es ratsam den Kundenservice zu kontaktieren.

Max. Gewicht: 23 kg
Max. Maße: 203 cm (LxBxH)
Gebühr: wenn das Surfboard länger als 203 cm ist, wird eine Gebühr zwischen 50 $ und 200 $ je nach Destination fällig.

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Japan Airlines

Malaysia Airlines

Die Surfer-freundliche Airline erlaubt ein Surfboard als Teil der Freigepäckgrenze. Zudem können zwei Gepäckstücke von je 30 kg mitgeführt werden.

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 30 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Malaysia Airlines

Qatar Airlines

Aus dem Mittleren Osten kommt Qatar und öffnet die unbegrenzte Möglichkeiten zu einzigartigen Surf-Destinationen. Qatar Airways erlaubt Surfboards innerhalb der Freigepäckgrenze mitzunehmen.. Am besten im Voraus anmelden.

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 30 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Qatar Airlines

Singapore Airlines

Singapur hat nicht nur einen der besten Flughäfen der Welt, sondern lohnt sich auch für einen Zwischenstopp. Surfboards können als Teil der Freigepäckgrenze mitgenommen werden.

Max. Länge: 2 m
Max. Gewicht: 32 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Singapore Airlines

SriLankan Airlines

Auf Sri Lanka kann man nicht nur gut surfen, sondern auch Surfboards können bei Sri Lankan Airlines ohne Probleme als Teil der Freigepäckgrenze mitgeführt werden.

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 30 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von SriLankan Airlines

SunExpress

Ab einer Länge von 141 cm und bis 30 kg sind Surfboard anmeldepflichtig. Dabei müssen die Maße LxBxH unbedingt angegeben werden.

Max. Gewicht: 30 kg
Gebühr: 40 € pro Strecke
Kosten: 40 € pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von SunExpress

Thai Airways

Leider kann bei Thai Airways im Rahmen der Freigepäckgrenze kein Surfboard mitgeführt werden und die Preise sind erschreckend hoch!

Max. Länge: 2,7 cm
Max. Gewicht: 30 kg
Flüge ab Europa nach Asien, Australien und Neuseeland für Surfboards unter 200 cm):
Gebühr bis 200 cm: $ 150
Gebühr ab 200 cm: $ 300

Gebühr (Flüge innerhalb Asien und zwischen Asien und Australien/Neuseeland):
Gebühr bis 200 cm: $ 60
Gebühr ab 200 cm: $ 120

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Thai Airways

Airlines aus Nord- und Südamerika

Aeromexico

Max. Gewicht: 45 kg
Max. Maße: 204 – 294 cm (abhängig von Flugstrecke)
Gebühr: 65 € online; 75 € am Flughafen

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Aeromexico

Air Canada

Surfboards werden bei Air Canada nur akzeptiert, wenn genügend Stauraum im Flieger vorhanden ist. Daher sollte man sein Surfboard bereits bei der Buchung anmelden. Jedes Surfboard zählt als ein Gepäckstück und wird auf die für den Tarif geltende Freigepäckmenge angerechnet. Wenn diese überschritten wird, dann fallen Übergepäckgebühren an. Im Boardbag dürfen keine Kleidung oder andere persönliche Gegenstände enthalten sein.

Max. Gewicht: 23 kg
Max: Länge: 203 cm
Gebühr: 50 CAD Bearbeitungsgebühr + mögliche Übergepäckgebühren

—> Übersicht der Surfboad Gebühren von Air Canada

Alaska Airlines

Mit Air Alaska hast du die Möglichkeit zwei Surfboards in ein Boardbag zu verstauen.

Max. Länge: 2,9 m (115in)
Max. Gewicht: 23 kg
Gebühr: $ 75

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Alaska Airlines

Foto: Marcus Dall Col

American Airlines

American Airlines ist keine Surfer-freundliche Airline. Jedoch wenn du mehr als ein Surfboard in das Boardbag packst, welches unter 31 kg (70 lbs) wiegt, musst du nur für ein Surfboard zahlen. Sollte dann Surfboard nur 1,57 m (62 in) und 22,6 kg (50 lbs) wiegen, dann kann es in der Freigepäckgrenze mitgeführt werden.

Max. Länge: 3,2 m
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr: $ 150 USD

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von American Airlines

Avianca

Bei Avianca kann man bis zu drei Surfboard in einem Boardbag verstauen und das zusätzlich zum aufgegebenen Gepäck.

Max. Länge: 3.7 m
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr: $ 0 – $ 125 je nach Reiseziel

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Avianca

Cathay Pacific

Bei Cathay Pacific darf dein Surfboard kostenlos innerhalb der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Jedoch nur bis zu einer Länge von 203 cm. Dann muss mit einer Zusatzgebühr gerechnet werden. Flüge von/nach Amerika und Hongkong von/nach Auckland kosten 100 $ je Strecke.

Max. Gewicht: 32 kg
Max. Maße (LxBxH): 203 cm

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Cathay Pacific

Copa Airlines

Bei Copa kann das Surfboard kostenlos innerhalb der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Pro Flug werden nur 3 – 4 Boardbags transportiert. Daher frühzeitig anmelden!

Max. Länge: 292 cm

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Copa Airlines

Delta Airlines

Es dürfen bis zu zwei Surfboards pro Boardbag mitgenommen werden. Die Gebühren können variieren und sollten im Vorab mit der Reservierungsabteilung von Delta abgeklärt werden. Wie die meisten US-Airlines sollte Delta lieber gemieden werden, da die Kosten sehr hoch sind.

Max. Länge: 2,9 m (115in)
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühren:
-150 USD/CAD für Reisen in alle Regionen (außer Brasilien, Europa und Nordafrika)
-150 USD, 175 CAD* oder 125 EUR* für Reisen nach/ab Europa und Nordafrika
-100 USD für Reisen nach/von Brasilien

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Delta Airlines

JetBlue Airlines

Bei Jetblue darf nur ein Board pro Person mitgenommen werden.

Max. Gewicht: 45 kg
Gebühr: 50 $ pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von JetBlue Airlines

Hawaiian Airlines

Bis zu zwei Surfboards können innerhalb der Freigepäckgrenze in ein Boardbag verpackt werden. Gebühr ist abhängig von der jeweiligen Destination.

Max. Länge: 2,9  m (115 in)
Max. Gewicht: 23 kg
Gebühr:
-Innerhalb von Hawaii: $ 35
-Zwischen Hawaii und Nordamerika: $ 100

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Hawaiian Airlines

LATAM Airlines

Mit Latam Chile kannst du dein Surfboard innerhalb der Freigepäckgrenze von 23 kg kostenlos mitnehmen. Pro Boardbag kannst du drei Surfboards verstauen.

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Latam Airlines

Southwest Airlines

Surfboards können bei Southwest für $ 75 pro Strecke mitgenommen werden.

Max: Länge: ca. 203 cm (80 in)
Max. Gewicht: 32 kg
Gebühr: $ 75 pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Southwest Airlines

United Airlines

Achtung! Die Mitnahme von Surfboards bei United ist pure Abzocke. Keine Empfehlung! Falls du doch fliegst, muss die Gebühr am Check-in am Flughafen bezahlt werden. Dann darfst du ein Surfgepäck von bis zu 45,3 kg mitnehmen?!

Max. Länge: 292 cm (115 in)
Max. Gewicht (normales Gepäck): 32 kg
Max. Gewicht (Surfboard): 45,3 kg
Gebühr (innerhalb US): $ 150 pro Strecke in US
Gebühr (internationale Flüge): $ 200 pro Strecke

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von United Airlines

Foto: Christophe Morre

Airlines aus Australasien:

AIR CALIN

Die Airline aus Neukaledonien ist sehr großzügig mit der Mitnahme von Gepäck. Neben deinem Boardbag von 23 kg darfst du noch ein weiteres Gepäckstück von 23 kg aufgeben. Das hört sich doch gut an!

Max. Länge: 3 m
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air Calin

AIR NEW ZEALAND

Bei Air New Zealand dürfen Surfboards bis zur Freigepäck grenze von 23 kg mitgenommen werden. Falls du über die 23 kg kommst, musst du Übergepäckgebühren zahlen.
Tipp: Vorher das Übergepäck anmelden und bezahlen, dann wird es etwas billiger.

Max. Länge: 2 m
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air New Zealand

Air Tahiti Nui

Wer schon immer von Teahupo’o geträumt hat, kann mit Air Tahiti Nui nun seine Träume vom Big Air Surfen verwirklichen. Zusätzlich zum aufgegebenen Gepäck von 23 kg, darf nämlich ein Surfboard mitgenommen werden.

Max. Länge: 250 cm
Max. Gewicht: 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Air Tahiti Nui

Garuda Indonesia

Bei Garuda Indonesia darf zusätzlich zum aufgegebenen Gepäck ein Surfboard mitgenommen werden.

Max. Gewicht: 23 kg
Max. Länge: 3 m

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Garuda Indonesia

Qantas

Innerhalb der Freigepäckgrenze darf bei Qantas ein Surfboard mitgenommen werden. Jedoch darf nur en Surfboard befördert werden, sonst fallen zusätzliche Gebühren für Übergepäck an, auch wenn die volle Freigepäckmenge noch nicht erreicht wurde.

Max. Länge: 277 cm
(auf Q200/300 Flügen darf die Länge des Surfboards 240 cm nicht überschreiten)
Max. Gewicht: 32kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Qantas

Airlines von Afrika:

Royal Air Maroc

Ein Boardbag darf kostenlos innerhalb der Freigepäckgrenze mitgenommen werden. Jedoch darf es nicht breiter als 40 cm sein. Überschreitung der Limits und werden mit 100 € – 300 € (abhängig von Strecke) berechnet.

Max. Gewicht: 23 kg
Max. Maße: 220 x 40 x 40 cm

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Royal Air Maroc

South African Airways

Wenn du schon immer mal zum Jeffrey Bay nach Südafrika wolltest, dann ist es eine gute Wahl mit South African Airways zu fliegen. Hier darf zusätzlich zum normalen Gepäckstück (23 kg) zusätzlich ein Surfboard bis zu 23 kg und einer Länge von 2 Metern mitgeführt werden. Falls du ein Surfboard über 2 Meter befördern möchtest, muss es als Fracht behandelt werden und es fallen dementsprechende Frachtgebühren an.

Max. Länge: 2 m
Max. Gewicht:  Surfboard bis 23 kg + normales Gepäck bis 23 kg

—> Übersicht der Surfboard Gebühren von Sourth African Airways

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production