Share

Outdoor

Arc’teryx Voltair Avalanche Airbag Review

Wenn es eine Sache gibt, die in Albträumen jeden Skifahrer und Snowboarder verfolgt, ist es die Angst vor einer Lawine. Während sich Equipment zur Lawinenrettung in den letzten zehn Jahren stetig verbesserte, hat die Einführung von Lawinenairbags die Sicherheit in völlig entlegenen Gebieten absolut revolutioniert.

Arc’teryx hat kürzlich seinen neuen Voltair Lawine Airbag vorgestellt. Mit Sitz in Vancouver im Herzen von British Columbia wissen diese Kanadier ziemlich genau, wie man höchste Qualität bei Schneeausrüstung für entlegene Gegenden garantiert.

Lawinenairbags sehen aus wie ein normaler Rucksack und sind so konzipiert, Skifahrern oder Snowboardern dabei zu helfen, an der Oberfläche des Schnees zu bleiben, wenn sie in eine Lawine geraten sollten und erhöhen damit die Überlebenschancen der Rider.

 

“Laut Studien überlebten 89 Prozent der Lawinenopfer, die Airbags trugen – eine bemerkenswerte Reduktion der Lawinensterblichkeit von 22 Prozent auf knapp 11 Prozent.”

Das WSL Institut für Schnee- und Lawinenforschung (WSL Institute for Snow and Avalanche Research) erfasste 245 Lawinenunfälle in Nordamerika und Europa. Seit 1991 haben sie erfasst, dass 89 Prozent der Lawinenopfer, die Airbags trugen, letztlich das Unglück überlebten – eine bemerkenswerte Reduktion der Lawinensterblichkeit von 22 Prozent auf knapp 11 Prozent. Während es niemals eine hundertprozentige Sicherheit geben wird, ist jedoch klar, dass die Airbags besonders im Backcountry eine sehr effektive Notfallhilfe darstellen.

Inwiefern macht auf dem mittlerweile umkämpften Markt der Airbags Arc’teryx einen Unterschied aus im Vergleich zu anderen Modellen? Der Voltair ist mit einem technisch anspruchsvollen Radialgebläse ausgestattet, das den 150-Liter-Ballon mit mehr Anfangsdruck als jeder andere batteriebetriebene Luftsack der Konkurrenz füllt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftzylinder-Systemen verfügt der Voltair Airbag über eine wiederaufladbare Batterie, was bedeutet, dass sich der Airbag mehrere Male bereitstellen lässt. Der Auslösegriff ist leicht zugänglich und kann im Notfall schnell entriegelt werden.

„Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftzylinder-Systemen verfügt der Voltair Airbag über eine wiederaufladbare Batterie, was bedeutet, dass sich der Airbag mehrere Male bereitstellen lässt.“

Den Voltair gibt es in zwei Größen – 20L und 30L – und die Tasche beinhaltet weitere Fächer, um andere Sicherheitsausrüstung zu verstauen, einschließlich Schaufeln und Sonden sowie Schlaufen zum Klettern und Bergsteigen oder Tools wie Eispickel.

Er ist nicht gerade günstig, aber mit dem Arc’teryx Voltair auf dem Rücken lässt sich das Hinterland der Berge mit Vertrauen entdecken mit dem beruhigenden Wissen, dass man selbst für die schlimmsten Umstände richtig vorbereitet ist.

Arc’teryx Voltair Avalanche Airbag:

Die 100 besten Outdoor-Produkte für den Winter 2016 alle Produkte

Shot on location in Chamonix

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production