Share

Travel

Gap Year | Das musst du über ein Auslandssemester in Australien wissen

Du denkst über ein Semester in Australien nach? Hier ist der unverzichtbare Travel Guide...

Auslandsjahr in Australien? Dies könnte eine regelmäßiger Ausblick sein… Foto: iStock

Du hast deine Reiseplanungen auf eine Auszeit in Australien eingestellt? Oder du bist dir noch nicht sicher, wohin die Reise geht und willst herausfinden, ob ein Gap Year in Australien dem Hype, der darum gemacht wird, tatsächlich gerecht wird?

Es gibt eine unglaubliche Menge an Informationen zum Thema Studentenreisen nach Down Under, Ideen für eine Auszeit in der Karriere, im Ausland zu arbeiten oder einfach das Gap Year im Allgemeinen. Daher dachten wir uns, mit einem ultimativen, leicht zu verstehenden Guide, der die wichtigsten Infos zusammenfasst, dabei helfen zu können, das Wichtigste über einen Auslandsaufenthalt in Australien zu erfahren.

Ob du vorher bereits viel gereist bist oder nicht – sobald du die entscheidenden Worte, “es ist an der Zeit, mein Gap Year zu planen”, vom Traum in die Realität umsetzten möchtest, fühlt man sich schnell etwas überfordert beim Gedanken an den einschneidenden Schritt. 

Was ist ein Gap Year?

Eine Auszeit bietet dir die Chance, die Welt zu erkunden… Foto: iStock

Das Gap Year steht für einen Zeitraum zwischen zwei Lebensphasen, eine Unterbrechung der beruflichen Laufbahn oder ein kurzer Einschnitt in das akademische Leben als Student, um zu reisen, sich als Freiwilliger für ein Projekt zu melden oder einfach im Ausland zu arbeiten.

Falls du gerade unentschlossen bist und dich fragst, “was soll ich mit meinem Leben anfangen, eine Auszeit nehmen?” – dann lautet die Antwort: JA! Es ist eine großartige Möglichkeit, für eine Weile weg von der Tretmühle des normalen Alltags auf andere Gedanken zu kommen, einige Träume auszuleben und ferne Teile der Welt zu entdecken.

Gap Year Australien: Erfahrungen und Abenteuer

Tauchen rund um das Great Barrier Reef beim Gap Year in Australien… Foto: iStock

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum ein Auslandsjahr in Australien die richtige Entscheidung für dich sein könnte. Die Sonne, Surfen und die berühmt-entspannte Kultur des Landes sind dabei nur der AnfangEs ist ein großes Land und durch die starke Variation zwischen den verschiedenen Regionen hebt es sich von der Masse anderer Reiseziele ab.

Von den Stränden in Australien zählen einige zu den besten weltweit. Vom legendären Bondi Beach in Sydney über die Zwölf Apostel in Victoria und weniger belebten Stränden dazwischen, kann das Land im Grunde als Paradies für wahre Sonnenanbeter bezeichnet werden.

Geht man von den Stränden weiter zum nächsten Highlight erscheint die Tierwelt Down Under als ein weiterer häufiger Grund für ein Auslandsjahr in Australien.

Kangaroo Island, wo man Koalas, Wale und Delfine sowie natürlich Kängurus sehen kann, liegt nur eine kurze Fahrt mit der Fähre von Adelaide entfernt. Man könnte sogar nach Tasmanien übersetzen und mit etwas Glück einen der gefährdeten Tasmanischen Teufel sichten.

Gap Year in Australien? Wo die Wüsten unendlich und die Wälder tief sind… Foto: iStock

Die typische Rötung des australischen Outbacks ist berühmt, bizarr und anders als alles andere auf dem Planeten. Schluchten und Wasserfälle tauchen aus dem Nichts auf und heilige Stätten der Aborigines verleihen dieser abenteuerlichen Reise ein bisschen mehr Kultur und Geschichte.

Auf der anderen Seite findet sich sowohl Regenwald als auch das Great Barrier Reef in der Nähe von Queensland. Sogar die Möglichkeiten, Ski zu fahren oder mit dem Mountainbike ein paar Runden zu drehen, ergeben sich ein paar Stunden nördlich von Melbourne am Mount Buller.

Zusammenfassend lässt sich ein Gap Year in Australien tatsächlich wie eine Reise mit vielen Highlights, die Planet Erde zu bieten hat, beschreiben.

Unterwegs in Australien und wo man übernachtet

Sydney ist ein unverzichtbares Ziel beim australischen Gap Year… Foto: iStock

Es gibt mit mehreren täglichen Flügen zwischen Cairns, Brisbane, Sydney und Melbourne auch schnellere Optionen, extrem beliebt bei Studenten und Absolventen von Universitäten aus aller Welt. Es gibt viele andere Dienstleister da draußen, so dass du das Beste aus deinem Auslandsjahr in Australien rausholen kannst!

Du kannst auch ein Zugticket für ein bisschen mehr Geld bei Rail Australia buchen, aber viele Leute mieten oder kaufen stattdessen lieber ein Auto oder Wohnmobil, die zwar ein wenig teurer sind, dafür aber mit noch mehr Flexibilität locken.

Das berühmte Outback wartet auf dich im Gap Year in Australien… Foto: iStock

Von allen der oben genannten Möglichkeiten ist die beliebteste Form der Unterkunft für eine Reise während des Gap Years eines der unzähligen Backpacker-Hostels in und um jede größere Stadt in Australien. Aber es gibt auch die üblichen internationalen Hotelketten und viele tolle Schläfplätze bei Airbnb, wo man definitiv vor dem Abflug mal vorbeischauen sollte.

Wenn du einen Job willst und einen längeren Aufenthalt an einem Ort einplanst oder mit einem organisierten Programm für dein Auslandsjahr reisen möchtest, könntest du die Option berücksichtigen, an einem Ort etwas zu mieten oder sogar von deinem Arbeitgeber etwas gestellt zu bekommen. Weiter unten im Text erfährst du mehr…

Working Abroad in Australien

Das Great Barrier Reef… Foto: iStock

Nachdem man sich selbst davon überzeugt hat, zwölf Monate Auszeit gespickt mit Abenteuern zu erleben, sollte man die Gedanken auf die dunkle Seite der Reise wenden und sich die gefürchtete Frage stellen: Wieviel kostet eigentlich ein solches Auslandsjahr?

Die Antwort darauf unterscheidet sich natürlich, abhängig davon, was deine Pläne sind, aber solche Rechnungen dürfen dich nicht abschrecken, denn im Ausland nebenbei etwas zu arbeiten, ist oft relativ einfach zu organisieren.

Wo soll man anfangen auf der Suche nach Arbeitsplätze im Gap Year? Ferienjobs im Ausland und Gap Year Programme bieten einige Optionen für den Working Holiday in der Sonne… Wir werden auf das Thema Volunteer Work zudem später noch kommen!

Fruit-Picking ist einer der beliebtesten Jobs im Gap Year in Australien… Foto: iStock

Einer der häufigsten Jobs beim Auslandsaufenthalt in Australien ist die Hilfe bei der Obsternte (Fruit-Picking). Die wichtigsten Pros dafür sind, dass du unter freiem Himmel arbeiten kannst und viele neue Menschen aus aller Welt dort triffst. Die meisten von ihnen werden gleichgesinnte Reisende sein, Stellen finden sich zu den entsprechenden Erntezeiten auf fast dem kompletten Kontinent. Es gilt außerdem als sehr flexible Arbeit für die man keine Erfahrung benötigt.

Ein weiterer Vorteil an dieser Option ist, dass die meisten Obstplantagen auch Unterkunft und Verpflegung mit dem befristeten Vertrag bieten, aber es geht bereits früh morgens los, die Bezahlung entspricht nicht selten dem Mindestlohn und man wird für diese Zeit wahrscheinlich etwas außerhalb der nächstgelegenen Stadt leben.

Der Job als Jackaroo – gemeinsam mit Rindern und Schafen auf einer Ranch zu arbeiten – hat viele der gleichen Vor- und Nachteile wie als Fruit-Picker, aber beide Stellen können im Voraus durch ein Gap Year Programm einfach organisiert werden, häufig spart man sich eine Menge Ärger mit der Suche nach passenden Unterkünften.

Australian Gap Year Work? Das liegt näher als man denkt… Foto: iStock

Falls du natürlich etwas mehr Erfahrung mitbringst, solltest du in der Lage sein, in einer der vielen Städte in Australien in einer Bar oder einem Café Arbeit zu finden; man könnte sogar als Tauchlehrer am Great Barrier Reef anheuern, wenn du nach etwas Besonderem suchst.

Du solltest wissen, dass die Arbeit beim Auslandsaufenthalt in Australien ein gültiges Working Holiday Visum (WHV) erfordert, mit dem du in Australien viele verschiedene Jobs im Zeitraum von bis zu einem Jahr annehmen darfst. Wenn dein zweites WHV akzeptiert wird, kannst du nach Ablauf des ersten Visums sogar noch ein Jahr dranhängen.

Sobald du dein WHV in den Händen hälst, erscheint Australien als eine leere Leinwand, die du dir quasi selbst beliebig ausmalen kannst. Je nach Qualifikation, Geschmack und Budget sind die Möglichkeiten für Arbeitsplätze im Gap Year beinahe endlos …

Volunteer Work in Australien

Der berühmte Ayers Rock… Foto: iStock

Es ist auch möglich, als Freiwilliger (Volunteer) in Australien zu arbeiten. Die vielen Schutzgebiete locken mit Arbeitsplätzen, bei denen auch Unterkunft und Verpflegung enthalten sind. Außerdem wirst du eine Menge Zeit in einigen der schönsten Landschaften des Landes verbringen können.

Die meisten Volunteer Jobs im Ausland sind in der Regel nicht vollständig ohne anfallende Kosten – in der Regel gibt man immer etwas aus und wird auch dort auf jeden Fall Geld benötigen, aber es ist eine gute Option für diejenigen, die weniger Verantwortung sowie keine Hektik vorziehen bezüglich Unterkunft und Auslandserfahrung tief in der freien Natur. 

Die freiwilligen Jobs auf dem Land reichen von Stellen in Parks und Reservaten bis zu Strandjobs, sogar tief im Outback finden sich Angebote – allerdings eher in der Umgebung von Sydney und New South Wales.

Melbourne ist ein unverzichtbares Ziel im Gap Year! Foto: iStock

Western Australia, inklusive Perth, bietet ähnliche Erfahrungen, während Queensland Regenwälder im Angebot hat, Brisbane besonders schöne Küsten, Melbourne und Victoria Zugang zur Great Ocean Road und damit die berühmtesten Küsten von Australien.

Es gibt auch freiwillige Arbeitsplätze im Bereich Conservation rund um den berühmten Ayers Rock im Norden, Arbeit mit Wallabies in Adelaide oder sogar mit den Tasmanischen Teufeln in, du ahnst es, Tasmanien.

Noch einmal, besorge dir einfach zuerst das nötige Visum, bevor du mit der Planung eines unvergesslichen Auslandsaufenthalts im Detail beginnst!

Die Basics: Australien

Wildlife ist ein weiterer Grund, warum das Gap Year in Australien so beliebt ist… Foto: iStock

Währung: Australische Dollar

Durchschnittliche Temperatur: Variiert erheblich im ganzen Land, aber Südaustraliens Sommer läuft von Dezember bis Februar, wobei der Durchschnitt bei 28,3 Grad Celsius liegt, aber regelmäßig über 30 steigt.

Notruf-Nummern: 000 ist die National Emergency Number, die man sich für Australien merken muss.

Sprache: Englisch

Visa Info: Working Holiday Visa.

Hauptattraktionen: Great Barrier Reef, Ayers Rock, Golden Beaches, Regenwälder und Wüsten.

Das könnte dich auch interessieren:

Die 12 coolsten VW Bullis der Welt

Die Top 10 Traumhäuser für jeden Surfer

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production