Share

Climbing

Bergsteiger sollen helfen: Nepal will Mount Everest vom Müll befreien

Besonders im Camp 2 kam es durch die Masse an Extremsportlern immer wieder zu einem enormen Müllproblem

Nepal bittet Bergsteiger am Mount Everest, den höchsten Gipfel der Welt gemeinsam vom Müll zu befreien, bevor der große Ansturm der bevorstehenden Saison beginnt. Die ersten Expeditionen sollen im Frühjahr mit große Taschen ausgestattet insbesondere jene Hinterlassenschaften einsammeln, die durch das Lawinenunglück 2014 und das verheerende Erdbeben im Jahr darauf großflächig verteilt wurden und noch dort lagern.

Laut Berichten der Tourismus-Vereinigung befinden sich die Behälter mit 80 Kilogramm Fassungsvermögen bereits im Base-Camp und sollen von ausländischen Expeditionen und Sherpas zum höher gelegenen Camp 2 mitgenommen werden. Helikopter werden die gefüllten Säcke im Anschluss aus dem Lager abholen. Im April erwartet die Region den größten Zulauf von Kletterern, die sich für die Besteigung des Gipfels ab Mai auf 6.400 Metern vorbereiten.

Besonders im Camp 2 kam es durch die Masse an Extremsportlern immer wieder zu einem enormen Müllproblem, das durch die besonderen Ereignisse und schlechten Wetterbedingungen in den vergangenen drei Jahren außer Kontrolle geriet. Bergsteiger hatten in der Vergangenheit zwar mehr als 16 Tonnen Müll vom Everest gebracht, aber es gibt keine Schätzungen über die verbliebenen Mengen am Berg.

Foto: iStock

Mehr als 600 Menschen bestiegen im vergangenen Jahr den 8.850 Meter hohen Gipfel von der nepalesischen und chinesischen Seite. Die Behörden erwarten, dass die Zahl in dieser Saison deutlich ansteigen dürfte. Viele Bergsteiger, deren 11.000 US-Dollar teure Genehmigung für eine Besteigung nach dem Beben eine zweijährige Verlängerungen erhielt, werden wohl zurückkehren.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production