Share

Outdoor

Daredevil | Sean MacCormac wagt den Skydive durch ein Gewitter

"Wenn das Flugzeug mit starken Turbulenzen kämpft und Blitze den Himmel erhellen, sagt dir jeder Überlebensinstinkt, dass du nicht springen solltest.”

Von Lou Boyd

Vorbei sind die Tage, an denen man als Draufgänger abgestempelt wurde, wenn man einfach nur aus einem Flugzeug sprang.

Heutzutage ticken die Skydiver etwas anders und man muss immer etwas weitergehen als die Konkurrenz, um noch zu beeindrucken. Sean MacCormac zählt eindeutig zu diesen Typen.

Der professionelle Skydiver nutzte ein Gewitter über dem Süden Floridas, um seinen neuesten Stunt in die Tat umzusetzen; nämlich durch Donner, Regen und Blitze zu “surfen”.

Mind Games | Warum Sportarten mit Adrenalinrausch die mentale Gesundheit positiv beeinflussen

Gemeinsam mit Meteorologen und begleitenden Springern checkte das Team bei einem Testsprung zunächst die Bedingungen des Sturmes, bevor die Entscheidung fiel, das waghalsige Manöver durchzuziehen.

Der Extremsportler von Red Bull äußerte sich nach dem Sprung folgendermaßen zu den Wetterverhältnissen: “Wenn das Flugzeug mit starken Turbulenzen kämpft und Blitze den Himmel erhellen, sagt dir jeder Überlebensinstinkt, dass du nicht springen solltest.”

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production