Share

Adventure

Freediver Stig Pryds taucht ab im tiefsten Blue Hole der Welt

Der Däne bei seinem atemberaubenden Deep-Water-Freedive auf den Bahamas

Der dänische Freediver Stig Pryds taucht ab ins tiefste bekannte Blue Hole der Welt. Dieser Tauchgang auf den Bahamas in eine Tiefe von 49 Meter war allerdings kein Rekordversuch, da seine Bestleistungen bei über 95 Metern liegen – daher konnte ihn Kameramann Daan Verhoeven im beruhmten Dean’s Blue Hole auf der Tour auch begleiten.

Im Training schafft er es übrigens, sieben Minuten lang die Luft anzuhalten. “Wenn mein Tauchgang gut läuft, habe ich gar nichts in meinem Kopf”, erklärt Pryds: „Du wirst dann eins mit dem Wasser.“

Abtauchen in eine völlig neue Welt.

Dean’s Blue Hole auf den Bahamas  Foto: Daan Verhoeven

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production