Share

Travel

Guide | Alles, was du über ein Auslandsjahr wissen musst

Du planst ein Auslandsjahr? Hier findest du einige Infos, die dir dabei helfen

Ein Auslandsjahr kann dein ganzes Leben beeinflussen. Foto: iStock

Du denkst darüber nach, demnächst ein Auslandsjahr einzulegen? Du brauchst einfach mal zwölf Monate Pause vom Studieren, Arbeiten oder einfach die Chance, etwas anderes auszuprobieren?

Es gibt viele Informationen über ein Auslandsjahr, ein Freiwilliges Soziales Jahr und Arbeiten im Ausland, speziell für Leute, die nur für begrenzte Zeit in ein anderes Land ziehen möchten. Bei der Informationsflut verliert man jedoch auch schnell den Überblick.

Gap Year | Zehn unverzichtbare Erlebnisse für ein Auslandsjahr in Neuseeland

Deshalb haben wir die Basics eines Auslandsjahres kurz und knapp in einem Guide zusammengefasst. Auch wenn du nur generell an einem Gap Year interessiert bist, findest du hier nützliche Infos.

Was ist ein Auslandsjahr?

Ein Auslandsjahr gibt dir die Chance, mit Freunden abzuhängen und neue Freundschaften zu schließen – Foto: Ian Schneider/Unsplash

Simpel ausgedrückt, ist ein Gap Year nur ein Jahr Pause von dem, was du momentan machst. Ursprünglich wurde der Ausdruck verwendet, um ein Jahr im Ausland arbeiten und/oder reisen zu gehen, oder ein Freiwilliges Soziales Jahr zwischen Schule und Studium einzuschieben.

Heutzutage ist die Bedeutung des Begriffs dagegen deutlich breiter gefächert. Ein Auslandsjahr kann nun auch auf die Arbeitswelt bezogen werden. Dort bedeutet es schlichtweg einen Auslandsaufenthalt als Arbeitspause oder zwischen zwei Jobs.

Sollte ich ein Auslandsjahr nehmen?

Ein Auslandsjahr bedeutet eine Pause von dem, was du normalerweise machst. Foto: iStock

Kurz gesagt: UNBEDINGT! Die Erlebnisse und Abenteuer, die du während dieser Zeit sammelst, bleiben dir dein Leben lang erhalten. Wer weiß, vielleicht entscheidet die Auszeit in der Ferne auch über deine berufliche und persönliche Zukunft.

Die gute Sache an einem Auslandsjahr – egal ob nach der Schule oder im Berufsleben – ist, dass es kein Urlaub ist, sondern man hat wirklich Zeit, das Land kennenzulernen.

„Die Erlebnisse und Abenteuer, die du während eines Auslandsaufenthalts sammelst, bleiben dir dein Leben lang erhalten“

Auch wenn du währenddessen arbeitest, wirst du immer noch genügend Zeit haben, um ausgiebig reisen zu gehen. Und nach der Auszeit? Brauchst du wirklich eine Entschuldigung, wenn in deinem Lebenslauf steht, dass du ein Jahr lang die Welt erkundet hast?

Was unternehme ich während meines Auslandsaufenthalts?

Goa in Indien ist ein beliebtes Ziel. Hier feiern drei junge Männer beim Holi Festival of Colour – Foto: iStock

Wie sagt man so schön? Die Welt liegt dir zu Füßen. Die Möglichkeiten für eine solche Reise sind quasi unendlich. Hier sind ein paar der gängigsten Aktivitäten für ein Auslandsjahr.

Arbeiten

Im Ausland zu arbeiten, ist eine beliebte Option, denn du erlebst eine neue Kultur und wirst gleichzeitig noch dafür bezahlt. Du lernst Land und Leute auch aus einer anderen und intensiveren Perspektive kennen, als wenn du nur reisen würdest.

Natürlich brauchst du das richtige Visum um überhaupt arbeiten zu dürfen, doch oftmals ist dieses nicht sehr schwer zu bekommen. Beliebte Arbeitsstellen während eines Gap Years sind Folgende:

Bar

Vorausgesetzt, du hast bereits die Altersgrenze für Alkoholkonsum überschritten (in den meisten Ländern 18 oder 21 Jahre) ist der Job in einer Bar eine gute Möglichkeit für deinen Auslandsaufenthalt, denn dort wirst du Einheimische sowie Gleichgesinnte treffen.

Viele Bars, vor allem in Thailand und in Südostasien, stellen gerne Reisende aus dem Westen ein, da sie gute Aushängeschilder und Anziehungspunkte für den Laden sind.

Farmarbeit

Erntehilfe kann infrage kommen, wenn du während deines Trips nach einem Job schaust. In Australien helfen die Reisenden vor allem bei der Fruchternte, Farmarbeit ist aber auch in Neuseeland sehr beliebt.

Service

Jobs im Servicebereich eignen sich ebenfalls sehr gut für Reisende, vor allem, weil die meisten Stellen in dieser Branche flexible Schichten anbieten.

In vielen Hostels in Australien, Neuseeland und Kanada kann man sich die Kosten für die Unterkunft auch mit Arbeit im Hostel verdienen, indem man die Betten macht, Trips organisiert oder die Zimmer putzt.

Ski

Falls du dein Gap Year in einem schneereichen Gebiet verbringst, bietet es sich an, als Skilehrer oder Liftinstructor zu arbeiten.

Deutschkurse

Warum nicht mit der Muttersprache und Nachhilfeunterricht Geld verdienen? Höre dich einfach mal um und dir wirst garantiert was finden!

Freiwilliges Soziales Jahr

Ein freiwilliges soziales Jahr ist eine großartige Erfahrung. Foto: iStock

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist eine weitere beliebte Sparte für ein Auslandsjahr. Es gibt viele Einrichtungen, Programme und Organisationen in Indien, Afrika, Südostasien und Südamerika, die sich über die ehrenamtliche Mithilfe freuen und sogar darauf angewiesen sind.

Viele größere Organisationen werden verlangen, dass du die Kosten für die Anreise selbst übernimmst, vor Ort werden dir jedoch Kost, Logis, Programme und Aktivitäten angeboten.

Studieren

Ein Jahr im Ausland ist eine gute Möglichkeit, ein paar Credits im Ausland zu sammeln und dabei die Freizeit trotzdem nicht zu kurz kommen lassen.

Reisen

Für die meisten Leute steht das Reisen natürlich ganz oben auf der Agenda. Auch wenn die anderen genannten Unternehmungen erfüllend sein mögen, so kann trotzdem nichts das Entdecken toppen.

Zum Glück gibt es schon viele Einrichtungen weltweit, die sich auf „Touristen im Auslandsjahr“ spezialisiert haben, sodass viele Dinge erleichtert werden.

Wohin?

Thailand ist eines der meistbesuchten Reiseziele. Foto: iStock

Es gibt eigentlich keine richtige oder falsche Antwort auf diese Frage. Wenn du das erste Mal allein reist (z.B. nach der Schule), ist es jedoch ratsam, eher Länder auszuwählen, die bei Reisenden beliebt sind.

Du wirst schnell herausfinden, dass dort die Gegebenheiten einfach „nutzerfreundlicher“ sind als irgendwo im nirgendwo. Beliebt sind beispielsweise Australien und Neuseeland.

„Wenn du das erste Mal allein reist, ist es ratsam, Länder auszuwählen, die bei Reisenden beliebt sind“

Aufenthalte in Thailand sind ebenfalls sehr gefragt und man kann von dort aus weitere Länder in Südostasien, wie zum Beispiel Laos, Vietnam oder Kambodscha besuchen.

Viele Leute entscheiden sich auch dazu, ihr Jahr in Amerika und/oder Kanada zu verbringen. Beides Länder locken Alleinreisende mit fast unendlichen Möglichkeiten, aber auch Südamerika, Indien oder Afrika erfreuen sich großer Beliebtheit.

Zu beachten:

Wenn du dein Gap Year richtig planst, wirst du viel Spaß haben. Photo: iStock

Wenn du dein Auslandsjahr richtig planst, wird die Zeit höchstwahrscheinlich die bis dahin beste Entscheidung deines Lebens sein. Aber um sicher zu sein, dass dies in der Realität dann auch eintritt, gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Recherchiere

Gewissenhaft zu recherchieren bevor es losgeht, ist das A und O. Welche Visa brauchst du und wie lange sind diese gültig? Wie ist das Jahresklima an deinem Reiseziel? Was für Sachen musst du unbedingt einpacken?

„Keiner will sich in einem thailändischen Gefängnis wiederfinden“

Welche Gefahren könnten auf dich zukommen? Welche Nummern muss man anrufen, wenn etwas schiefgeht oder der Reisepass verloren geht?

Es ist auch gut, sich regelmäßig über die aktuelle Situation im Zielland zu informieren. Das Auswärtige Amt aktualisiert die Informationen über Reisewarnungen, sobald sich an der Situation im Land etwas verändert.

Schließe die richtige Versicherung ab

Es finden sich viele Anbieter, bei denen man Auslandsversicherungen abschließen kann, doch nur wenige passen zu dir und deinem geplanten Trip. Achte im Detail darauf, welche Länder und Leistungen die Versicherung abdeckt.

Respektiere die Einheimischen

Respektiere die Locals und du wirst viele Vorteile genießen. Foto: iStock

Dieser Punkt sollte eigentlich logisch sein, doch viele vergessen bei so einer Reise die Manieren.

Es geht nicht nur darum, sich im jeweiligen Land angemessen zu verhalten, sondern auch die Gesetze zu beachten. In vielen Ländern gelten andere Maßstäbe, als wir aus Europa gewohnt sind. Keiner will sich in einem thailändischen Gefängnis wiederfinden, weil er mit seine Kumpels mit Gras versorgt hat.

Genieße jede Sekunde

Wirklich, wenn es dann endlich soweit ist, solltest du es einfach genießen. Egal ob du in Australien arbeitest, ein FSJ machst und Schulen in Malawi aufbaust, Nashörner in Südafrika schützt, im Vietnam zum Tauchen gehst, oder einfach nur beim Feiern in Thailand bist – habe Spaß!

Also auf was wartest du? Fange an zu recherchieren, buche die Flüge und stürze dich ins Abenteuer!

Foto: iStock

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production