Share

Surf

Hawaiianer Mike Coots surft nach Hai-Angriff mit Beinprothese

Im Jahr 1997 überlebte der Fotograf eine Attacke an seinem Home-Surfspot in Kauai

Im Jahr 1997 überlebte Fotograf Mike Coots eine Hai-Attacke an seinem Home-Surfspot auf der Insel Kauai. Bei dem Angriff verlor der Hawaiianer ein Bein – für viele andere Surfer hätte so ein Vorfall sicherlich das Ende des Wellenreitens bedeutet, aus Angst, wieder ins Wasser zu steigen.

Trotz des Unfalls setzt er sich heutzutage sogar aktiv für die gefährdeten Tiere ein und engagiert sich nebenbei für Kinder mit Amputationen. Mike ließ sich nicht nie durch den harten Einschnitt in sein Leben unterkriegen und surft weiter, allerdings mit einer Beinprothese. Einblicke in seine sehenswerten Fotografien bekommst du hier: www.mikecoots.com.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production