Share

Travel

Abenteuer Nordamerika | Die Highlights für ein Auslandssemester in Kanada

Vom spektakulären Banff Nationalpark bis zu pulsierenden Metropolen wie Vancouver bietet Kanada unzählige Erlebnisse

Grandiose Nationalparks warten in Kanada auf die Besucher – Foto: iStock

Wenn du dir ein Jahr Auszeit in Kanada nehmen willst, träumst du wahrscheinlich schon länger von der spektakulären Natur Nordamerikas – die Berge, der Pulverschnee, die schönen Nationalparks. Was genau willst du aber in diesem Jahr alles erleben oder welche Spots besuchen? In Kanada hat man die Qual der Wahl, denn es gibt unendlich viele Optionen.

Welche Highlights man sich in Kanada am besten nicht entgehen lassen sollte, haben wir hier für dich zusammengefasst. Egal, ob du ein Auslandssemester einlegst oder der Fokus hauptsächlich auf Work and Travel liegt, deine Vorfreude wird sich angesichts der beinahe unbegrenzten Möglichkeiten, die dieses Land bietet, ziemlich sicher ins Unermessliche steigen.

Verbringe ein Wochenende in Whistler

Whistler – Foto: iStock

Auch wenn die Liste eigentlich keine Reihenfolge hat, wenn du ein regelmäßiger Mpora-Leser bist, wird es für dich keine große Überraschung darstellen, dass Whistler für uns an erster Stelle steht.

British Columbia | 8 Dinge, die du noch nicht über Whistler wusstest

Für Snowboarder und Skifahrer bedeutet Whistler ein absolutes Mekka für Powder und Ausflüge ins Backcountry. Der Ort liegt von Vancouver nur eine zweistündige Autofahrt entfernt, also nimm dir mindestens zwischendurch ein Wochenende frei, um Whistler einen Besuch abzustatten! In den Sommermonaten ruft alternativ der legendäre Whistler Bike Park, der für jedes Level die richtigen Routen bietet.

Whistler ist einfach schwer zu toppen. Wenn es zur Planung deines Trips nach Kanada geht, sollte der die Region ganz oben auf deiner Liste stehen.

Besuche den Banff Nationalpark in den Rocky Mountains

Foto: iStock

Kannst du dich noch an das Bild neulich auf Instagram erinnern, bei dem dein Finger automatisch zum Like-Button gewandert ist? Sah es vielleicht ähnlich wie das oben stehende Bild aus? Das ist Lake Louise – einer der schönsten Seen der Welt.

Lake Louise liegt im Banff Nationalpark im Herzen der Rocky Mountains. Wenn du nach Aktivitäten in Kanada suchst, sollte der Besuch des Sees unbedingt auf dem Programm stehen, denn Natur und Landschaft sind einfach für jeden Abenteurer und Outdoor-Freak das Nonplusultra.

Ganz nebenbei hat Banff in den Wintermonaten mit Lake Louise und Sunshine Village auch noch zwei hochklassige Skigebiete im Angebot.

Schau bei den Niagarafällen vorbei

Foto: iStock

Als eine der berühmtesten Touristenattraktionen in Kanada liegen die Niagarafälle mit dem Auto nur knapp eine Stunde von Toronto entfernt. Manche behaupten, es seien einfach zu viele Leute dort, andere meinen, dass die Wasserfälle überbewertet sind.

Wir halten die Fakten dagegen: eine Gruppe massiver Wasserfälle mit einer Höhe von 57 Metern locken naturgemäß viele Touristen an. Du kommst ziemlich nah an die Wasserfälle heran und man kann gute Touren buchen. Die Wasserfälle mit ihrer großen Geschichte mit eigenen Augen zu begutachten, wird definitiv ein Highlight deiner Zeit in Kanada ausmachen.

Besuche den Stanley Park in Vancouver

Foto: iStock

Vancouver ist ein besonders schöner Flecken Erde. Wenn du dich während deines Auslandsaufenthalts nicht die ganze Zeit sowieso schon dort aufhältst, solltest du wenigstens versuchen, einen Roadtrip dorthin einzuplanen. Es lohnt sich!

Viele der Vorzüge Kanadas kann man direkt in Vancouver genießen. Der wunderschöne 405 Hektar große Stanley Park wird auf Tripadvisor als der “Central Park ohne Überfälle” bezeichnet.

Von dort aus wirst du die besten Ausblicke auf die Stadt bekommen, vor allem an der Sea Wall, die um den gesamten Park verläuft.

Trainiere mit dem Rennrad vor Traumkulissen

Foto: iStock

Wenn du die Liste weiter durchgehst, wird dir nicht entgehen, dass die außergewöhnliche Schönheit des Landes öfter ins Auge sticht. Es gibt kaum einen besseren Weg, dieses Panorama an jeder Ecke aufzusaugen, als auf dem Rennrad.

Unglaublich viele Routen ziehen sich durch Kanada, etwa von Vancouver nach Whistler oder die Route Verte, die durch Quebec von Osten nach Westen verläuft.

Erkunde Old Quebec

Foto: iStock

Die meisten Leute, die für ihr Auslandsjahr nach Kanada kommen, bereisen nicht unbedingt die Region, in der französisch gesprochen wird, doch wenn du die Chance bekommst, solltest du das UNESCO-Weltkulturerbe Old Quebec besuchen.

Old Quebec ist aufgeteilt zwischen der Upper und Lower Town von Quebec und besticht durch die historischen Gebäude. Was wir auch noch erwähnen sollten: Die Upper Town liegt auf einer 100 Meter hohen Klippe. Ein Highlight in Kanada? Darauf kannst du wetten!

Beobachte Eisbären

Foto: iStock

Wenn du in dieser Liste nach einem wirklich einzigartigen Erlebnis suchst, dann könnte dieser Trip genau dein Ding sein.

Die ideale Zeit für Sichtungen von Eisbären ist der Oktober oder November, wenn die Bären vom Land auf das Eis der Hudson Bay wandern.

Buche eine Tour und ein Experte vor Ort wird dir alles Wichtige erzählen und führt dich zu den besten Plätzen, um diese beeindruckenden Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Die Touren werden meistens in einem Tundra Caddy mit vergitterten Fenstern durchgeführt.

Entdecke den Gros Morne Nationalpark

Foto: iStock

Ein weiteres beeindruckendes Naturwunder Kanadas, das ebenfalls den Status “UNESCO-Weltkulturerbe” erhalten hat, ist der Gros Morne Nationalpark. Dieser Park liegt an der Westküste von Neufundland und ist mit 1805 Quadratkilometern relativ groß.

Von Wandern bis zu Bootstouren und von kleinen Hügeln bis zu großen Bergen findet sich einfach alles im Park. Dazu kommt noch eine unglaublich große Artenvielfalt von Flora und Fauna. Dieses Ziel ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Erlebe ein Eishockeyspiel

Foto: iStock

Ganz egal, wo du während deines Besuchs in Kanada lebst, du solltest unbedingt ein Eishockeyspiel besuchen. Du wirst ziemlich schnell nach deiner Ankunft merken, dass Eishockey der Volkssport für die Kanadier ist und dadurch Emotionen pur im Spiel sind.

Natürlich kann es vom Erlebnisfaktor Whistler oder Lake Louise nicht das Wasser reichen, aber es ist ein Stück kanadische Kultur, der man sich annehmen sollte. Du kannst auch zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen, wenn du auf dem Weg zum Stadion mit den “Timmies” – aka Tim Hortons – ein weiteres Stückchen Kultur erlebst.

Erkunde die Bay of Fundy

Foto: iStock

Mehr Variation im Tidenhub (gezeitenbedingte Höhe des Wasserstands) als irgendwo sonst auf der Welt: Mit dem Unterschied zwischen Flut und Ebbe von bis zu unglaublichen 19 Metern ist dies ein einmaliges Erlebnis während deines Auslandssemesters in Nordamerika.

Wandere entlang der Klippen mit Blick auf die berühmte Bucht, fotografiere die Kliffpfeiler links am Hopewell Cape, entdecke den Fundy Nationalpark, lerne segeln oder verbringe den Tag auf einem Surfboard. Du wirst den Ausflug zu diesem Spot nicht bereuen und die spektakuläre Aussicht wird für ein ganzes Leben unvergesslich bleiben.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production