Share

Surf

Japanischer Surfer in New South Wales bei Hai-Attacke getötet

Der 41-Jährige wurde am Shelly Beach nahe Ballina angegriffen, während er auf eine Welle wartete

Ein Surfer ist am Montag in Australien bei einer Hai-Attacke ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich an dem beliebten Touristenstrand Shelly Beach in Ballina, New South Wales.

Laut Behörden handelte es sich um einen “großen, nicht identifizierten Hai”, der den 41-jährigen Japaner an den Beinen zunächst schwer verletzte. Helfer konnten den Mann noch zum Ufer bringen, wo er jedoch aufgrund der Schwere seiner Verletzungen erlag. “Der Surfer hatte massive Beinverletzungen, die innerhalb kürzester Zeit zu einem erheblichen Blutverlust führten”, sagte Polizeisprecher Cameron Lindsay gegenüber ABC News.

Der gesamte Küstenstreifen um den Shelly Beach wurde vorerst geschlossen. Ballina liegt nur 12 Meilen südlich vom Seven Mile Beach, wo ein 35-jähriger Surfer bereits am Tag zuvor bei einem Hai-Angriff Schnittwunden davongetragen hatte.

An den Küsten Australiens kam es in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich zu zwei tödlichen Angriffen pro Jahr. Zuletzt war eine 50-jährige Schwimmerin im September von einem Hai in Byron Bay getötet worden.

Das könnte dich auch interessieren:

VIDEO: Fünf Killerwale überraschen Stand Up Paddler

GALLERY: Miss Reef 2015 Kalender

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production