Share

Travel

Städtetrips | Lissabon Travel Guide

Entdecke die außergewöhnliche Metropole an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel

Du bist auf der Suche nach einer vielseitigen und alternativen Stadt? Und hast die Nase voll vom kalten und verregneten Deutschland? Bem-vindo a Lisboa!

In Lissabon vereinen sich malerische und historische Kulturstätten mit warmen Temperaturen sowie ausgezeichnetem Essen und Wein. Auch die Surfstrände liegen nicht weit von der Hauptstadt entfernt und laden zu den besten Surfspots Europas ein. Lasse dich verzaubern vom Reiz dieser wunderschönen Metropole.

Lissabon hat sehr viel zu bieten und wartet nur darauf von dir erkundet zu werden | Foto: Martina Zollner

Tram 28

Einer der Höhepunkte in Lissabon ist eine Fahrt mit der legendären Straßenbahnlinie 28. Die uralte Tram wäre in jeder anderen Stadt bereits ein Ausstellungsstück im Museum. Die Portugiesen sind allerdings mächtig stolz auf ihre Tram, die seit den 30er Jahren ihre Runden dreht. Wer eine Gehpause einlegen möchte, kann sich zu den schönen Gegenden Baixa, Graca, Alfama und Estrela chauffieren lassen.

Eine Fahrt mit der Tram 28 ist ein Muss in Lissabon | Foto: iStock

Pastéis de Belém
Was wäre Lissabon ohne Pastéis? Diese kleinen, süßen Pasteten sind ein absolutes Highlight und ein purer Genuss. In der knusprigen Blätterteighülle befindet sich eine süße verführerische Eiersahnecreme, die Glück auf Erden bringen soll. Das Rezept ist seit fast 180 Jahren immer noch geheim, aber trotzdem gibt es sie an jeder Ecke. Die bekannteste Patisserie heißt “Pastéis de Belém” – Warteschlange inklusive. Daher Geduld mitnehmen, denn es lohnt sich! Himmlischer Genuss ohne Grenzen!

Davon kann man nicht genug bekommen! Am besten sind die Pastéis noch warm | Foto: iStock
Pastéis werden in liebevoller Handarbeit gefertigt | Foto: iStock

Bairro Alto
It’s Party-Time! Im Kneipenviertel Bairro Alto in Lissabon wird gefeiert, aber gewaltig. Es befindet sich oberhalb des Geschäftsviertels von Baixa. Im 19. Jahrhundert kamen viele Künstler und Kunsthandwerker in das Viertel, weshalb es bis heute noch bunt und lebendig ist. Spätestens hier spürt man die Gelassenheit und Freude der Portugiesen. Überall wird gelacht, ausgelassen getrunken und Tapas verspeist. Saúde!

Musiker, Künstler wie auch Besucher aus aller Welt kommen hier voll auf ihre Kosten | Foto: iStock

Surfen
Wenn man in Lissabon ist, sollte man auf jeden Fall einen Trip ans Meer einplanen, denn lediglich einen Katzensprung entfernt von der Hauptstadt lassen sich unzählige Surfspots für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis aufspüren. Die kleine Stadt Cascais liegt ca. 20 Kilometer westlich von Lissabon. Jedoch braucht man hier einen großen Swell von mindestens drei Metern, damit die Welle läuft.

Surf Europe | Spot Guide Portugal: Ericeira & Peniche

Zusätzlich gibt es noch den Spot “Santo Amaro”, zwei Kilometer westlich von Caxias. Allerdings ist die gewaltige Brandung nur für geübte Surfer zu empfehlen. Carcavelos heißt ein weiterer Spot, der bekannt ist für richtig gute Wellen für jedes Level – kein Wunder, dass der Andrang hier überdurchschnittlich groß ist. Natürlich darf man die besten Wellen Europas in Ericeira und Peniche nicht vergessen, die ungefähr eine Stunde entfernt von Lissabon auf dich warten. Die Fahrt lohnt sich!

Am Praia de Carcavelos findest du schöne Strände zum Surfen und Relaxen | Foto: iStock

Sol e Pesca
Ursprünglich war das “Sol e Pesca” ein Shop für Anglerausrüstung, allerdings liegt das schon zwanzig Jahre zurück. Heute wird der Laden mit dem Restaurant eines Architekten betrieben, der seit einigen Jahren die buntesten Fischkonserven, eines der traditionellen Lebensmittel in Portugal, in langen Vitrinen stapelt. Während es in den vergangenen Jahrzehnten noch als ein Arme-Leute-Essen galt, ist es heute ein kulinarischer Trend. Fischkonserven haben in Portugal eine lange Tradition. Aufgrund der Hitze ist es notwendig, den Fisch direkt nach dem Fang zu konservieren. Praktisch und lecker!

Alfama
Dieses wunderschöne Altstadtviertel in Lissabon darf man nicht auslassen! Viel Geschichte steckt in diesem Viertel, da es das schwerste Erdbeben von 1755 beinahe unbeschadet überstanden hat. Dennoch bekommt man als Besucher nirgendwo in Lissabon Armut und Verfall so deutlich zu spüren wie hier, doch die Freundlichkeit und Offenherzigkeit der Menschen dort ist umso höher. Der Geruch von frischem Fisch und Gemüse dringt aus den Küchen und verströmt einen Hauch von Glückseligkeit in den Gassen Alfamas – einzigartig und einfach verzaubernd!

Einfach durch die Gassen Alfamas schlendern und genießen | Foto: iStock

LX Factory
Die LX Factory ist ein altes, urbanes Fabrikgelände, das seit 2008 in eine Area mit hippen Restaurants, Bars, Kulturstätten und kleinen Designerläden umgewandelt wurde; sozusagen das Zentrum der Kreativität mit vielen Galerien und Streetart verschiedenster Künstler. Hier hat man kein Problem, locker den ganzen Tag zu verbringen und sich inspirieren zu lassen. Zudem wird hier eine sehr leckere, traditionell portugiesische Küche mit tollem Ambiente angeboten.

In der LX Factory werden Kunst, Kultur und Essen vereint. Besser geht’s nicht! | Foto: Martina Zollner

Taberna da Rua das Flores
Ein kleines, aber feines und traditionell eingerichtetes Lokal, das so ziemlich immer voller Menschen ist, aber das Warten lohnt sich. Die Vintage-Einrichtung aus Holz, Marmortischen und Keramikfliesen am Boden kreieren eine gemütliche und entspannte Atmosphäre. In der ehemaligen Arbeiterkneipe gibt es jeden Tag andere Tapas-Gerichte im Angebot. Der Kellner kommt mit einer mit Kreide beschriebenen Holztafel an den Tisch und liest das Tagesmenü vor. Wer traditionelles portugiesisches Essen und leckeren Wein genießen möchte, ist in der Taberna da Rua das Flores genau richtig.

 

Hostel-Tipp:

Lisb’on Hostel:
Das Lisb’on Hostel liegt im historischen und zentralen Viertel Baixa-Chiado. Es ist ideal, um alle bekannten Viertel zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Dadurch kann man auf einfachem Wege den einzigartigen Flair dieser wunderschönen Stadt erleben und genießen. Die liebevoll eingerichteten Dorms wie auch die Doppelzimmer machen den Aufenthalt zu einer Oase der Entspannung. Dazu trägt der schöne Garten und die Dachterrasse mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Meeresenge von Lissabon bei.

Das schöne Ambiente vom Gemeinschaftsraum läd zum Frühstücken und Abhängen ein | Foto: Martina Zollner

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production