Share

Events

MUNICH MASH 2017: Actionsport-Festival im Olympiapark geht in die vierte Runde

Vom 23. - 25. Juni treten die Top-Stars aus den Bereichen Skateboard, BMX und Wakeboard zu drei großen Contests an

Zur vierten Auflage von MUNICH MASH treten im Olympiapark vom 23. – 25. Juni die Top-Stars aus den Bereichen Skateboard, BMX und Wakeboard zu drei großen Contests unter einem Dach an. Abgerundet wird das Wochenende durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf dem Gelände.

Knapp 85.000 Besucher strömten im vergangenen Jahr in den Olympiapark der bayerischen Landeshauptstadt, zur diesjährigen Ausgabe von MUNICH MASH wollen die Veranstalter das Event mit einem neuen Contest, anspruchsvolleren Set-ups und den weltbesten Athleten noch spektakulärer aufziehen. Die Nike SB World Tour kehrt mit Street League Skateboarding zurück ins Olympia-Eisstadion, beim Wakeboard Rail & Air treten die besten Wakeboarder der Welt auf dem Olympiasee gegeneinander an und BMX Spine Ramp soll mit einem 250 Quadratmeter großen Park auf dem Coubertinplatz für neue Impulse sorgen.

Das Begleitprogramm des Festivals bietet auch 2017 Unterhaltung vom Feinsten mit einer Mischung aus Musik, Kunst, Fashion und mehr. Der Eintritt für BMX und Wakeboard ist kostenlos, der Vorverkauf der Tickets für Street League Skateboarding läuft bereits: Die Karten in verschiedenen Kategorien (ab 19 Euro) bekommst du hier. Weitere Infos zum Munich Mash findest du auf munich-mash.com oder Facebook.

Fans weltweit können die SLS Nike SB World Tour 2017 live auf ETN verfolgen. Team Playground zeigt zudem alle MASH-Contests per Video-Livestream – den Wakeboard-und BMX-Contest sogar exklusiv für den deutschsprachigen Raum. Alle Finals überträgt ARD-Digital-Kanal ONE.

Die drei Events im Olympiapark in der Übersicht:

Street League Skateboarding

Street League Skateboarding in der Olympia-Eishalle. Foto: Munich Mash

Am 24. Juni trifft sich die internationale Street-Skate-Elite im Olympia-Eisstadion im Rahmen der SLS Nike SB World Tour. Die diesjährige Serie bringt 30 der weltbesten Skateboarder zusammen. Zu den Startern zählen der amtierende SLS World Champion Shane O’Neill, Evan Smith, Nyjah Huston, Ishod Wair und Chris Cole.

VORRUNDE 

Samstag, 24. Juni / 16.00 – 19.30 Uhr
Location: Olympia-Eisstadion
Athleten: 30 Skater
Heats: 5 Heats mit 6 Skatern
Ablauf Section 1: Zwei Runs für jeden Skater; ein Run dauert 45 Sekunden
Ablauf Section 2: Best Trick; jeder Skater hat fünf Versuche
Bewertung: Die vier besten Wertungen jedes Skaters der Sections RUN und BEST TRICK zählen. Die acht besten Athleten aller Starter mit den höchsten Bewertungen kommen ins Finale.

FINALE 

Samstag, 24. Juni / 20.00 – 21.30 Uhr
Location: Olympia-Eisstadion
Athleten: 8
Heats: 1 Heat mit 8 Skatern
Ablauf Section 1: zwei Runs für jeden Skater; ein Run dauert 45 Sekunden
Ablauf Section 2: Best Trick; jeder Skater hat fünf Versuche
Bewertung: Die vier besten Wertungen jedes Skaters der Sections RUN und BEST TRICK zählen. Der Athlet mit der höchsten Bewertung gewinnt den Tourstopp.

BMX Spine Ramp

BMX Spine Ramp auf dem Coubertinplatz. Foto: Munich Mash

Nach einem Jahr Pause wird es auf dem Munich Mash 2017 wieder einen hochkarätig besetzten BMX-Contests geben, für den einige der besten Rampenfahrer der Welt nach Deutschland kommen werden. Die zwölf Top-Fahrer erwartet auf dem Coubertinplatz eine insgesamt 250 qm große Fläche, bestehend aus Quarter Pipe, Spine, Extension, Wall Ride und Sub Box.

BEST TRICK 

Freitag, 23. Juni / 17.00 – 18.30 Uhr
Location: Coubertinplatz
Athleten: 14
Ablauf: Jam-Session; zwei 30-minütige Heats mit je sieben Fahrern
Bewertung: Der Fahrer mit dem besten Trick der Jam-Session gewinnt den Contest.

KNOCK-OUT ROUND 

Samstag, 24. Juni / ab 13.30
Location: Coubertinplatz
Athleten: 12
Heats: 3 Heats mit je 4 Fahrern
Ablauf: Jeder Fahrer hat drei Runs; max. 40 Sekunden pro Run
Bewertung: Die besten zwei Runs eines Fahrers zählen; die vier Athleten mit den bestbewerteten Runs kommen ins Superfinal.

SUPERFINAL 

Samstag, 24. Juni / im Anschluss an die Knock-out Round bis 16.00 Uhr 
Location: Coubertinplatz
Athleten: 4
Heats: 1 Heat mit 4 Fahrern
Startreihenfolge: Umgekehrte Startreihenfolge der Knock Out-Wertung
Ablauf: Jeder Fahrer hat drei Runs; max. 40 Sekunden pro Run
Bewertung: Die besten zwei Runs eines Fahrers zählen; der Athlet mit dem bestbewerteten Runs gewinnt den Contest.

Wakeboard Rail & Air

Wakeboard Rail & Air auf dem Olympiasee. Foto: Munich Mash

Das Big Air-Set-up auf dem Olympiasee wird in diesem Jahr im Vergleich zu 2016 mit Rails und weiteren Obstacels deutlich erweitert und zu einem Cable Park ausgebaut. Nach großer Resonanz mit mehr als 16.000 Zuschauern am Ufer werden die weltweit besten Wakeboarder auch beim diesjährigen Contest den Besuchern ordentlich einheizen.

Freitag, 23. Juni / 13.30-15.30 Uhr
Location: Olympiasee (vor Olympiaturm)
Athleten: 16
Heats: 2 Heats mit jeweils 8 Ridern
Ablauf: Jeder Fahrer hat drei Runs; ein Run dauert ca. 75 Sekunden
Bewertung: Die vier besten Athleten eines jeden Heats kommen in die Knock-Out-Runde des Finales

KNOCK-OUT ROUND     

Sonntag, 25. Juni / 13.30 Uhr
Location: Olympiasee (vor Olympiaturm)
Athleten: 8
Heats: 4 Heats mit jeweils 2 Ridern
Ablauf: Jeder Fahrer hat drei Runs; ein Run dauert ca. 75 Sekunden
Bewertung: Der beste Athlet eines jeden Heats kommt ins Finale

SUPER-FINAL im Anschluss an die Knock-Out Round bis 16.00 Uhr
Location: Olympiasee (vor Olympiaturm)
Athleten: 4
Heats: 1 Heat mit 4 Ridern
Startreihenfolge: Umgekehrte Startreihenfolge der Knock-Out-Wertung
Ablauf: Jeder Fahrer hat drei Runs über ca. 75 Sekunden

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production