Share

Motocross

Daredevils | Die Crew von Nitro Circus zählt ihre Verletzungen auf

Die Jungs haben mit mehr Blessuren zu kämpfen als eine komplette Staffel von Emergency Room

Hast du dich jemals gefragt, wie es wäre, ein Teil der Crew vom Nitro Circus zu sein? Denke nur mal eine Sekunde an die Benefits…

Du kannst davon Leben, um die Welt zu fliegen, auf allen möglichen Bikes zu sitzen, Stadien zu füllen, bejubelt zu werden und in ruhigen Momenten mit Travis Pastrana und Co. abzuhängen.

Klingt auf den ersten Blick verlockend, oder? Dafür müsstest du allerdings auch ordentlich Lehrgeld zahlen – und zwar in Form von Verletzungen aller Art.

Foto: iStock/Getty Images

Travis Pastrana und seine Meute gehen die Verletzungsliste durch mit allen Blessuren, die sie über die Jahre schon erleiden mussten. Pastrana gibt zu, dass er ungewollt wohl medizinische Geschichte geschrieben hat. Der Australier Matty Whyatt kugelte sich übrigens schon 30 Mal die Schulter aus.

Das könnte dich auch interessieren:

Travis und seine Crew vom Nitro Circus rasten im Pastranaland völlig aus

„Ich will Weltpremieren von bahnbrechenden Tricks sehen“ | Das Travis Pastrana Interview

Josh Sheehan schreibt mit dem ersten FMX Triple Backflip Motocross-Geschichte

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production