Share

Adventure

Aurora Borealis | Paragliding bei Nacht unter den Polarlichtern Norwegens

Der spanische Acro-Paraglider Horacio Llorens fliegt vor spektakulärer Kulisse im hohen Norden

Der Spanier Horacio Llorens erfüllte sich mit seinem Gleitschirmflug unter Polarlichtern einen Traum und brachte ziemlich spektakuläre Aufnahmen aus dem hohen Norden mit.

Als einer der besten Acro-Paraglider der Welt hat Llorens lange warten müssen, um seine Leidenschaft für das Fliegen mit dem berühmten Aurora Borealis zu vereinen, denn die Lichtshow am Himmel der nördlichen Hemisphäre erwies sich in der Vergangenheit als zäher Partner.

Während seiner 14 Jahre im professionellen Paragliding ist der 33-Jährige an vielen Orten weltweit geflogen, aber seine Reise nach Norwegen Anfang des Jahres war ein Erlebnis, “auf das er nicht verzichten wollte”, berichtet der Madrilene.

Foto: Frode Sandbech

Schneestürme, schlechte Sicht und gefrorene Schnüre am Schirm machten das Vorhaben nicht leicht. Um diese Bilder einzufangen, verharrte Llorens für Stunden bei -15 Grad Celsius im Stand-by-Modus, jederzeit in den Startlöchern trotz der sehr kalten, windigen und feuchten Bedingungen. Weil er seinen Flug zudem über dem Wasser geplant hatte, trug er auch einen Neoprenanzug unter seinem Flugoutfit, falls eine Landung auf dem zwei Grad kalten Wasser unumgänglich gewesen wäre.

“Ich habe gespürt, wie schwierig ein Flug bei Nacht sein kann, besonders mitten im Winter und so hoch im Norden”, erklärt Llorens: “Tromsø war anders als alles zuvor. Es präsentierte sich eiskalt und dunkel, der Wind blies extrem stark, ich war umgeben von Wasser. In der Situation war jede Entscheidung wichtig.”

Foto: Frode Sandbech

Und auch wenn die norwegische Stadt als ein günstiger Standort für Nordlichter bekannt ist, blieben die tanzenden Strahlen lange Zeit schwer greifbar.

“Aurora ist sehr schüchtern”, beschreibt er das Phänomen mit einem Lachen . “Ich habe sie mehrfach nach einem Date gefragt, aber bisher war sie nie aufgetaucht.”

Foto: Frode Sandbech

“Es fühlte sich fantastisch an, ich bin sehr glücklich, diese Möglichkeit bekommen zu haben. Definitiv werde ich wieder nach Tromsø kommen, dann allerdings im Sommer!”

Nur dank der neuesten Technik ließen sich diese Aufnahmen überhaupt realisieren. Bis vor kurzer Zeit konnten Bewegtbilder von Aurora Borealis in hoher Auflösung nur mit Hilfe von Aufnahmen im Zeitraffer festgehalten werden. Doch extrem lichtempfindliche Kameras haben Fotograf Frode Sandbech die Möglichkeit eröffnet, mit Dancing with Aurora den ersten Actionsport-Clip unter Polarlichtern zu drehen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production