Share

Outdoor

Die sieben Top-Spots für Canyoning rund um den Globus

Wir haben die weltweit anspruchsvollsten und schönsten Trails zusammengestellt

Text: Lindsay Walsh

Canyoning bietet weltweit als äußerst spezielles Hobby eine ganze Bandbreite von Erfahrungen, denn jede Nation vertraut auf eine andere Herangehensweise an diesen verrückten Sport, der in stets unterschiedlichen Schluchten stattfindet: Von den Canyoning-Trails in der Wildnis von Utah bis hin zu warmen Spots im Dschungel Costa Ricas ist alles dabei.

Egal nach was du Ausschau hältst, perfekte Schluchten warten an den folgenden Reisezielen nur darauf, von Extremsportlern entdeckt zu werden.

Wanaka – Neuseeland

Neuseeland gilt als das weltweite Mekka für Outdoorsport aller Art und so liegt es auch nicht fern, dass es dort auch einige der weltweit besten Orte für Canyoning gibt. Sogar erstklassige Spots in Deutschland können dich nicht auf die Intensität vorbereiten, die du am Ende der Welt erleben wirst.

Wenn Canyoning in Neuseeland auf deinem Plan steht, gehört Wanaka als Ziel ganz oben auf die Liste. Die Stadt befindet sich auf der Südinsel, umgeben von den neuseeländischen Alpen. Dort findest du alles, was dein Herz höher schlagen lässt: nervenaufreibende Sprünge und massive Wasserfälle, die zum Abseilen einladen.

Zion Nationalpark – USA

Die Highlights im Bereich Canyoning wären nicht vollständig ohne einen Trip in die USA. Im ganzen Land verteilt lassen sich beste Schluchten aufspüren, doch jeder Trip sollte mit einem Besuch im Zion Nationalpark starten.

Wind, Wasser und Bewegungen der Kontinentalplatten formten einst die bizarre Landschaft von Utah. Es entstanden charakteristische Schluchten, wie man sie sonst nirgendwo auf der Welt findet. Der Zion Nationalpark punktet mit einer guten Mischung aus anspruchsvollen Trails und einzigartiger Natur und eignet sich deshalb als idealer Startpunkt für jeden Canyoning-Trip in die USA.

Vulkan Arenal – Costa Rica

Du suchst einzigartige Erlebnisse während deines Canyoning-Trips? Dann nichts wie los zum Vulkan Arenal in Costa Rica.

Auch wenn die Idee, sich in die Schluchten neben einem aktiven Vulkan zu begebnen, zunächst als keine besonders gute scheint, wirst du spätestens dann vom Gegeteil überzeugt sein, wenn du die Elemente mit eigenen Augen siehst. Es erwarten dich sensationelle Wasserfälle, viele Stellen zum Abseilen und technisch anspruchsvolle Sprünge, und das alles mitten im Dschungel von Costa Rica.

Jalbire – Nepal

Nepal hast du wahrscheinlich nicht unbedingt auf dem Radar für Canyoning haben, doch das Land wird diese Ansicht bei einem Besuch ändern, garantiert.

Die Schluchten in der Nähe von Jalbire in Zentralnepal gelten als der Ort schlechthin für einen Canyoning-Trip im Land. Die vielen Slides und zahllosen Optionen für Sprünge lassen die Landschaft wie einen riesigen natürlichen Wasserpark erscheinen. Jalbire ist ein verstecktes Juwel unter den weltbesten Spots für Canyoning.

Kawasasan Falls – Philippinen

Mit türkisfarbenem Wasser und üppiger Vegetation des Regenwaldes laden die Kawasan-Wasserfälle auf den Philippinen in ein tropisches Canyoning-Paradies der Extraklasse ein.

Dieser Ort sticht mit Sicherheit im Vergleich heraus, denn dort kannst du auf den größten Teil deiner Ausrüstung verzichten. Das Wasser ist warm und die Schluchten sind nicht besonders tief, sodass du Abseilen entfällt. Du wirst an den Kawasasan Falls keine technisch harten Elemente finden, alles wirkt eher easy und spielerisch.

Suicide Gorge – Südafrika

In Südafrika ist Canyoning eher unter dem Begriff “Kloofing” bekannt. Wenn du einen Spot in Südafrika suchst, solltest du zuerst Kapstadt einen Besuch abstatten. Von dort aus eröffnet sich der Zugang zu mehreren Schluchten wie der ominösen Suicide Gorge.

Wie der Titel schon sagt ist die Suicide Gorge nichts für schwache Nerven. Es verlangt eine Menge Mut, um diesen Trail durchzuziehen. Dich erwarten Sprünge und Slides, die so hoch sind, dass deine Knie vor Ehrfuchrt zittern werden – die Schlucht besorgt dir den ultimativen Kick.

Blue Mountains – Australien

Die australischen Blue Mountains beheimaten absolut außergewöhnliche Schluchten. Die Wege sind von Farnen überwuchert und durch die Landschaft schlängeln sich enge Schluchten. Die Gegend könnte als Drehort für Jurassic Park herhalten, obwohl und sie nur etwa eine Autostunde von Sydney entfernt liegt.

Die schöne Landschaft macht die Blue Mountains zu einem großartigen Spot fürs Canyoning. Mit einigen Wasserfällen, vielen Abseilelementen und großen Sprüngen wirst du das Canyoning im Herzen der Natur in vollen Zügen genießen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production