Share

Surf

Skateboarden und Surfen machen großen Schritt auf dem Weg zu Olympia 2020

Beide Sportarten offiziell empfohlen für Aufnahme ins Programm der Sommerspiele 2020 in Tokio

Die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio haben Skateboarden und Surfen als neue Sportarten für die Aufnahme in ihr Programm empfohlen. Das zuständige Gremium teilte nach dem Ende der Beratungen mit, dass man dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) mit Baseball/Softball, Karate, Sportklettern, Skateboard und Surfen fünf Neulinge empfehlen werde.

Wie viele Sportarten das Komitee dann letztlich auch zulassen wird, ist noch nicht klar. Auf der IOC-Session 2016 soll während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro final entschieden werden. “Das IOC ist sehr glücklich, von Tokio 2020 die Vorschläge für zusätzliche Sportarten erhalten zu haben. Das ist ein weiterer Schritt für die Umsetzung der Agenda 2020, eine neue, frische und sehr spannende Annäherung an das olympische Programm. Die Vorschläge sind ein Aufruf an die Jugend”, sagte IOC-Pressesprecher Mark Adams nach der Verkündung.

Höchstgrenzen für die Anzahl zusätzlicher Sportarten bei Olympia gibt es derzeit nicht. Mehr Infos dazu findest auf der offiziellen Seite.

Das könnte dich auch interessieren:

Wird Surfen für Olympia 2020 einen Platz erhalten?

Das Tony Hawk Interview

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production