Share

Nature

Sommersonnenwende | Alle Fakten über den längsten Tag des Jahres

Wann ist eigentlich der reguläre Sommerbeginn? Was passiert mit der Sonne? Wir haben alle wichtigen Fakten zur Sommersonnenwende

Sonnenwendfeiern zur Mittsommernacht zählen zu den ältesten Bräuchen der Welt und werden vor allem im Baltikum sowie in den skandinavischen Ländern gefeiert. Mit Freunden, Familien und Bekannten wird ein großes Fest veranstaltet und gemeinsam gegessen, getrunken und getanzt. Auch in Deutschland wird mittlerweile in vielen Städten und Dörfern dieses Ereignis gefeiert. Der Brauch stammt bereits aus der vorchristlichen Zeit, um böse Geister zu vertreiben, die Fruchtbarkeit zu steigern und vor Krankheiten zu schützen. Die Sommersonnenwende ist auch unter dem Namen Johannisfeuer bekannt, da zur Sonnenwende die Geburt Johannes der Täufer gefeiert wird.

In Schweden werden überall Mittsommerfeste gefeiert. Foto: Julia Caesar

Was passiert mit der Sonne am Tag der Sommersonnenwende?

Die Sonne steht senkrecht über dem nördlichen Wendekreis, d. h., die Sonne erreicht den mittäglichen Höchststand über dem Horizont. Auf der Südhalbkugel verhält sich das genau umgekehrt. Dort ist dann Winter und somit der kürzeste Tag des Jahres.

Wenn die Sonne senkrecht über den nördlichen Wendekreis steht, dann ist Sommersonnenwende. Foto: Jakub Kriz

Wann genau ist der längste Tag des Jahres?

Im Jahr 2017 ist die Sonnenwende am 21. Juni um 06:24 Uhr MESZ. Das bedeutet, auf der Nordhalbkugel ist damit der längste Tag des Jahres und laut Astrologen der offizielle Sommeranfang.

Ist der längste Tag des Jahres überall gleich lang?

Nein, je näher man dem nördlichen Polarkreis kommt, desto länger sind die Tage um die Sonnenwende. In Hamburg ist der längste Tag um mehr als eine Stunde länger als in Zürich. In München liegen zwischen Sonnenauf- und untergang 16 Stunden und 1 Minute. Am Polarkreis oberhalb Islands sinkt die Sonne überhaupt nicht, denn es ist Mitternachtssonne.

Findet auf der Erde die Sonnenwende zur gleichen Zeit statt?

Ja, denn trotz Zeitverschiebung findet die Sonnenwende überall gleichzeitig statt. Das hat seinen guten Grund, denn die Sonnenwende wird definiert als den Zeitpunkt, zu dem der Zenit der Sonne den nördlichen Wendekreis erreicht. Daher ist der Zeitpunkt unabhängig von den Zeitzonen.

In München fällt die Sonnenwende auf den 21. Juni 2017 um 06:24 Uhr MESZ und in Vancouver auf den 20. Juni um 21:24 PDT.

Die Entfernung der Sonne ist größer als zur Sonnenwende im Dezember. Foto: Aaron Burden

Ist die Sonne dann näher zur Erde?

Unvorstellbar, aber im Juni ist die Entfernung zwischen Erde und Sonne um circa 5 Millionen Kilometer größer als zur Sonnenwende im Dezember. Jedoch ist es trotzdem wärmer, weil im Juni die Erde den Punkt in der Umlaufbahn erreicht hat, an dem der Nordpol zur Sonne hingeneigt ist. Somit erhält die Nordhalbkugel mehr Sonnenlicht und Wärme.

Ist der längste Tag des Jahres auch der wärmste Tag?

Durchschnittlich gesehen ist der längste Tag des Jahres nicht der wärmste Tag des Jahres. Generell ist auf der Nordhalbkugel der Juli wärmer als der Juni. Das hat seinen Grund, da es eine Zeit dauert bis sich die Erdoberfläche bzw. die Ozeane erwärmen. Diese Verzögerung wird dann erst einige Wochen später spürbar.

Ist die Sonnenwende jedes Jahr am 21. Juni?

Nein, die Sonnenwende kann zwischen dem 20. und dem 22. Juni liegen. Das letzte Mal, als die Sonnenwende in Deutschland auf den 20. Juni gefallen ist, war im Jahr 1896. Das nächste Mal wird im Jahr 2020 sein. Eine Sonnenwende am 22. Juni war das letzte Mal in Deutschland im Jahr 1986.

Bis sich die Erdoberfläche erwärmt, dauert es einige Wochen. Foto: Daniel Peters

Wann beginnt jetzt offiziell der Sommer?

Laut der Astrologen beginnt der Sommer auf der Nordhalbkugel zur Sonnenwende, sprich dieses Jahr am 21. Juni 2017. Nach meteorologischer Sichtweise beginnt der Sommer immer am 1. Juni. Wir sind für beide Definitionen und feiern den Sommer gerne auch zweimal!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production