Share

MTB

Spektakulärer Crash kann Nicholi Rogatkin bei Red Bull Rampage nicht stoppen

Der Drittplatzierte der FMB World Tour beweist ordentlich Nehmerqualitäten

Nicholi Rogatkin hat bei seiner zweiten Red Bull Rampage Teilnahme ordentlich einstecken müssen. Nach einem der härtesten Stürze in der Geschichte des Events beendete der Drittplatzierte der diesjährigen FMB World Tour seinen Run in der Qualifikation am Donnerstag trotzdem noch.

Medizinisches Personal war zwar schnell zur Stelle, aber Rogatkin hatte sich noch schneller das Blut aus dem Gesicht gewischt und den Helm wieder aufgesetzt, um seinen Lauf am Ende noch per Backflip zu veredeln. Harter Hund.

Das könnte dich auch interessieren

FMB World Tour | Wie die Trick-Revolution Mountainbiken in nur zehn Jahren verändert hat

VIDEO: Andreu Lacondeguys Sieger-Run bei der Red Bull Rampage 2014

Utah At Night – Brandon Semenuk dreht in der Dunkelheit auf

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production