Share

Gear

Testbericht | VAUDE Croz 3L Jacket

Von Jon Doran

„Die Croz 3L überzeugt mit allen Eigenschaften, die für den ganzjährigen Einsatz in den Bergen benötigt werden. Sie wiegt nur 330 Gramm, wodurch sich die Jacke hervorragend verpacken lässt“

Vorteile: Dehnbares Material, anständige Atmungsaktivität, große Taschen und Pit-Reißverschlüsse, gute Kapuze, umweltfreundliche und ressourcenschonende Herstellung mit Nachhaltigkeitszertifikat, leicht und verpackbar.

Nachteile: Taschen könnten tiefer sein, Kapuze bietet limitierten Gesichtsschutz, nicht so robust wie schwerere Jacken.

Kaufempfehlung? Falls du auf der Suche nach einem guten Mix aus Leichtigkeit und Funktionalität bist, erledigt die Croz 3L einen guten Job. Sie ist mit einer Helm-Kapuze, Pit Zips (Reißverschlüsse unter den Achseln) und praktischen, Klettergurt-kompatiblen Taschen ausgestattet. Wir bevorzugen mehr Gesichtsschutz für wirklich raue oder alpine Wintertage und schwerere Jacken werden beständiger sein, aber insgesamt geht der Käufer einen guten Kompromiss ein. Vaudes Eco-Zertifikate sind ein wertvoller zusätzlicher Bonus.

Produktmerkmale

  • 3-Lagen-Material
  • 2 Fronttaschen mit wasserabweisendem RV
  • wasserabweisender 2 Wege Front RV mit Untertritt
  • Kordelzug im Saum mit Einhandbedienung
  • Ärmelbündchen weitenregulierbar mit Klett
  • angeschnittene, weitenregulierbare Kapuze
  • Unterarmventilation mit RV

Ausführlicher Testbericht unter den Bildern

Der Schnitt ist in mittlerer Länge gehalten mit genügend Platz innen für mehrere Schichten im Winter - Foto: Lukasz Warzecha
Klassische, mit Klett weitenregulierbare Ärmelbündchen, die einfach im Handling sind - Foto: Lukasz Warzecha
Große Brusttaschen sitzen oberhalb des Klettergurtes, aber flache Taschenbeutel machen sie weniger sicher, als sie sein konnten - Foto: Lukasz Warzecha

Vaude Croz 3L Jacket – technische Merkmale

Mit nur 330g für Größe Medium zählt die Croz zu den leichtesten Bergjacken auf dem Markt, was zu einem Großteil auf das dreilagige, wasserdichte Ceplex-Gewebe zurückzuführen ist.

Verarbeitet wurde eine PU-Membran, die zwischen dem robusten, aber leichten Polyamid / Nylon auf der Außenseite und einem extrem leichten Polyester auf der Innenseite liegt. Zudem erwies sich der Stoff als sehr dehnbar – optimal also für Bewegungen beim Klettern.

Eco

Genauso wichtig: Sie ist 100% PTFE-frei und wird nach dem Green-Shape-Programm von Vaude mit dem Einsatz von nachhaltigen Stoffen in einem ressourcenschonenden und fairen Herstellungsprozessen nach dem strengen bluesign®-Standard gefertigt.

Ansonsten stechen aus der Feature-Liste wenige Besonderheiten hervor, jedoch hat die Jacke eine faszinierende, mit einem Zug verstellbare Kapuze, bei der ein Zugband am Hinterkopf sowohl die obere Spannung als auch die Einstellung im Gesichtsbereich in einer Aktion justiert.

The hood is easy to use and comfortable with good peripheral vision, but falls down slightly on outright facial protection. It will also take a helmet if necessary - Photo: Lukasz Warzecha (lwimages.co.uk)
Singe rear-adjuster cord both tightens the helmet over the crown of the head and adjusts the front opening. Easy to use but lacking in fine control - Photo: Lukasz Warzecha (lwimages.co.uk)

Vaude Croz 3L Jacket – Performance

Die Croz stellt unserer Meinung nach einen interessanten Mix dar aus Leichtgewicht, Funktion und ausreichender Robustheit für den ganzjährigen Gebrauch. Das 3-Lagen-Gewebe ist weich, leicht und ermöglicht ein wenig Dehnung. Es bleibt auch angemessen ruhig bei aufgezogener Kapuze, wenn der Träger starkem Wind ausgesetzt sein sollte.

Der angenehm atmungsaktive Stoff hält zwar nicht ganz mit den Top-Stoffen auf dem Markt mit, bleibt aber wettbewerbsfähig. Und wenn Überhitzung droht, lässt sich die Körpertemperatur dank praktischer Belüftungsreißverschlüsse schnell regulieren.“

Die äußere Schicht besteht aus belastbarem Nylon, aber wir vermuten, dass sie sich unter realen Bedingungen und bei Dauerbelastung als nicht ganz so widerstandsfähig erweisen wird im Vergleich zu dickeren Materialien.

Der dünnere Stoff zahlt sich dadurch aus, dass sie die Jackt leicht im Rucksack verstauen lässt, ohne dabei viel Platz und Gewicht einzunehmen. Dies macht die Croz 3 L zum idealen Schutz, wenn man beispielsweise nur eine Softshelljacke träg.

Das soll im Umkehrschluss aber nicht bedeuten, sie sei minimalistisch. Der längliche, recht geräumige Schnitt – „regular“ laut Spezifikation – ermöglicht an kalten Wintertagen zusätzliche Schichten unter der Jacke. Ebenfalls vorhanden sind zwei packfreundliche Brusttaschen, die mit Rücksicht auf die Lage eines Klettergurtes designt wurden.

Wie bei der Damen-Version der Jacke weisen diese Taschen allerdings nicht viel Tiefe auf, so dass Sachen herausfallen können, wenn man sie vergisst zu schließen.

Der angenehm atmungsaktive Stoff hält zwar nicht ganz mit den Top-Stoffen auf dem Markt mit, bleibt aber wettbewerbsfähig. Und wenn Überhitzung droht, lässt sich die Körpertemperatur dank praktischer Belüftungsreißverschlüsse schnell regulieren.

Kapuze

Ein weiterer Kompromiss zeigt sich bei der Kapuze. Es ist ein interessantes Design mit nur einem Zugband am Hinterkopf, das überraschend gut passt, wenn es auch etwas zu eng über dem Kinn zuzieht. Weil nur ein Band die Kopfbedeckung und das Gesicht öffnet, ist ein detailliertes Anpassen relativ schwer, aber das System funktioniert insgesamt ziemlich gut.

Das Gesicht ist über Kinnhöhe und von der Seite recht exponiert, wodurch zwar eine gute periphere Sicht ermöglicht, aber gleichzeitig schlechter Seitenschutz geboten wird. Eine Sturmhaube oder Gesichtsmaske sollte das ausgleichen, aber wer nach geschlossenerem Gesichtsschutz bei der Kapuze verlangt, sollte besser an anderer Stelle suchen. Sie funktioniert mit einem Helm zusammen, aber wiederum endet der Gesichtsschutz oberhalb des Kinns und wir empfanden auch beim Einsatz mit Helm eine leicht beschränkte Kopfbewegung.

Die Pit-Reißverschlüsse unter den Armen und Taschen sowie die Saumeinsteller funktionieren übrigens gut mit Handschuhen.

Es ist ein interessantes Design mit nur einem Zugband am Hinterkopf, das überraschend gut passt, wenn es auch etwas zu eng über dem Kinn zuzieht – Foto: Lukasz Warzecha (lwimages.co.uk)

Vaude Croz 3L Jacket – Fazit

Eine ausgewogene Balance zwischen Leichtigkeit, Kompaktheit und Leistungsfähigkeit. Der reguläre Schnitt sorgt für einen angenehmen Schrittschutz und bietet genügend Platz, um über mehrere Dämmschichten im Winter darunter zu schichten. Der Stoff ist qualitativ hochwertig, obwohl wir vermuten, dass er letztlich nicht so widerstandsfähig wie schwerere Stoffe sein könnte.

Die Kapuze mit dem raffinierten Zugband ist eine gute Idee und einfach zu bedienen, aber leichte Abzüge ergeben sich dadurch beim Gesichtsschutz. Im Test wirkte die Croz L auch ein wenig eng am Kinn, daher würden wir vorschlagen, bei der Anprobe vor dem Kauf auf dieses Detail zu achten.

Schließlich steht die Marke für strenge Eco-Zertifikate, so dass Käufer etwas für Nachhaltigkeit tun, wenn sie Vaude auswählen.

Mehr Informationen

vaude.de

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production