Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler gehörten mittlerweile zum Hobbysport wie die richtige Trainingsbekleidung oder ein Trainingsplan. Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sind oft sogar wichtiger als eine Supplementierung bei Profisportlern, da die richtige Ernährung Teil ihres Berufes ist.

Bei Hobbysportlern spielt die richtige Ernährung oft eine Nebensache, was dazu führt, dass ihnen die nötige Energie aber auch wichtige Nährstoffe fehlen. Dies wirkt sich nicht nur direkt auf die Leistung aus, sondern indirekt könne auch Organe darunter leiden, weshalb Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler manchmal sogar unverzichtbar sind.

Wann sind Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sinnvoll?

Wann sind Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sinnvoll

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sind immer nur dann sinnvoll, wenn sie nicht sicherstellen können, dass über die Ernährung der Körper mit allen wichtigen Stoffen versorgt wird. Dazu sollte vorab ein Check bei einem Arzt gemacht werden, im Zuge dessen, die Werte der Vitamine im Körper sowie anderer wichtiger Stoffe ermittelt wird.

Dadurch können gezielt jene Depots gefüllt werden, bei denen ein Mangel ermittelt wurde, denn eine Überversorgung ist genauso schlecht, wie eine Unterversorgung von bestimmten Stoffen. Zudem sind laut der University of Johns Hopkins Supplements auch dann sinnvoll, wenn sich Hobbysportler gezielt auf einen Bereich, wie dem Aufbau von Muskeln konzentrieren.

Welche Supplements gibt es?

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler können die Ernährung nur ergänzen, wo es einen Mangel gibt, auf eine ausgewogene Ernährung sollte dennoch nicht verzichtet werden. Die Auswahl an Nahrungszusätzen ist sehr groß und dadurch können nicht nur Defizite bekämpft, sondern die Nahrungsergänzungsmittel gezielt für das Training eingesetzt werden.

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler bestehen häufig aus natürlichen Substanzen, wie Kräutern. Es wird allerdings dann darauf geachtet, dass Pflanzenextrakte in konzentrierter Form vorliegen, damit sie auch schnell und effizient wirken.

Proteinpulver

Proteinpulver als Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler ist immer dann wichtig, wenn gezielt auf einen Muskelaufbau hingearbeitet wird. In einem normalen Leistungsbereich lässt sich der Proteinbedarf zwar in der Regel problemlos über die Nahrung decken, beim Aufbau von Muskeln besteht jedoch ein erhöhter Proteinbedarf.

Das Proteinpulver kann in unterschiedlichen Flüssigkeiten aufgelöst werden. Dazu gehört beispielsweise Wasser oder Milch, viele binden das Pulver aber auch in ihrer Ernährung ein und mischen es beispielsweise in Joghurt oder unter ein Müsli.

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler wichtig, sehr viele Menschen haben einen Mangel an unterschiedlichen Mineralstoffen. Unter Mineralstoffe werden Stoffe wie Magnesium, Natrium oder Kalzium. Zudem gehörten zu den Mineralstoffen Spurenelemente wie Zink, Jod oder Eisen.

Ob und welche Mineralstoffe benötigt werden, sollte in jedem Fall durch eine Blutanalyse geklärt werden. Mineralstoffpräparate gibt es in unterschiedlichsten Formen. Sie werden beispielsweise als isotonisches Getränk angeboten, damit sie für den Körper rasch verfügbar sind. Sie können allerdings auch als Kapsel oder Pulver eingenommen werden.

Kreatin

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler Supplements Kreatin

Keratin ist ein Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler, die im Kraftsport tätig sind. Keratin sorgt dafür, dass die Muskeln nicht so rasch ermüden, wodurch beispielsweise die Wiederholungen beim Training erhöht werden können. Durch dieses “Übertraining” das eigentlich nicht mit den eigenen körperlichen Ressourcen möglich wäre, kann die Muskelmasse schneller vergrößert werden.

Einen Effekt hat Keratin allerdings nur, wenn sich auch Hobbysportler beim Training in einem hohen und intensiven Belastungsbereich befinden, der weniger als 30 Sekunden dauert. Zudem spricht nicht jeder Mensch gleich gut auf das Keratin an.

Aminosäuren

Aminosäuren sind als Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler dann hilfreich, wenn gezielt und kurzfristig etwa etwas für die Muskeln oder Durchblutung getan werden muss. Zwar wird über die Nahrung, sofern sie eiweißreich ist, einiges an Aminosäuren aufgenommen, diese decken jedoch nicht den Bedarf, wenn kurzfristig Ressourcen für eine hohe Trainingsfrequenz benötigt werden.

Für Sportler gibt es eine große Auswahl an Aminosäuren als Supplement. Sie können wahlweise eine Kombination an verschiedenen wichtigen Aminosäuren verwenden oder den Körper durch die Einnahme einer bestimmten Aminosäure gezielt unterstützen.

Vitamine

Ähnlich wie bei Mineralstoffen als Nahrungsergänzungsmittel für Hobbysportler sind auch Vitamine wichtig, da sie oft nicht in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden. Hier empfiehlt es sich ebenfalls einen Bluttest vorab durchführen zu lassen, bei Vitaminen ist dies jedoch keine Notwendigkeit.

Ist der Bedarf an einem bestimmten Vitamin gedeckt, wird alles darüber hinaus ausgeschieden. Allerdings kann hier auch Geld gespart werden und die Ressourcen des Körpers werden geschont, wenn er nicht unnötig mit Vitaminen belastet wird, die er nicht braucht.

Testosteron Booster

Ein Testosteron Booster als Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler hat gleich mehrere Vorteile. Das zusätzliche Testosteron sorgt dafür, dass die Kraft verbessert und der Gehalt an Muskelmasse erhöht wird. Gleichzeitig sorgt das Testosteron dafür, dass das Körperfett reduziert wird.

Je höher der Testosteronspiegel ist, umso stärker sind diese Effekte. Testosteron Booster werden häufig in Form von pflanzlichen Präparaten angeboten, die das Testosteron im Körper natürlich steigern.

Mit der Einnahme von zusätzlichem Testosteron kann etwa ab dem 30. Lebensjahr begonnen werden, denn dann sinkt auch der natürliche Testosteronspiegel im Körper, wodurch die Leistungsfähigkeit abnimmt.

Was bewirken Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler Wirkung Wirkstoffe

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler können auf drei unterschiedlichen Ebenen wirken. Nahrungsergänzungsmittel können sie Lücken in der Unterversorgung schließen. In der Regel ist eine Unterversorgung dann gegeben, wenn nicht parallel zum Training auch auf die Ernährung geachtet wird.

Das ist besonders bei Hobbysportler häufig der Fall. Auf einer anderen Ebene sorgen Nahrungsergänzungsmittel dafür, dass unmittelbar vor dem Training dem Körper notwendige Ressourcen zur Verfügung stehen. Dies ist immer dann notwendig, wenn beispielsweise ungeplant ein Training absolviert wird.

Auf einer dritten Ebene können Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen gezielt bestimmte Körperbereiche zu trainieren und gezielt aufzubauen.

Darum sind viele Produkte wirkungslos

Manchmal sind Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler völlig wirkungslos. Viele schieben dies in erster Linie auf die Präparate, was in einigen Fällen durchaus berechtigt ist. Nicht jedes Präparat hält, was es verspricht, denn es enthält beispielsweise Wirkstoffe in unzureichender Menge.

Manchmal stimmt aber auch die Angabe zur Dosierung nicht, wodurch die Produkte ebenfalls wirkungslos sein können. Vor allem bei Billigprodukten wird oft gespart. Nicht nur die Menge an Inhaltsstoffen ist sehr gering, auch die Zusätze wie Trennmittel sind bedenklich.

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sollten daher ausschließlich von Herstellern bezogen werden, die vertrauenswürdig sind. Ein weiterer Grund ist, dass Nahrungsergänzungsmittel oft nicht notwendig ist, wenn der Körper ausreichend etwa mit Nährstoffen versorgt ist.

Zu guter Letzt spricht nicht jeder Mensch gleichermaßen auf Nahrungsergänzungsmittel an. Daher braucht es oft mehrere Anläufe, bis ein geeignetes Präparat gefunden wurde.

Warum sollte man als Freizeitsportler nicht auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten?

Ein unregelmäßiges Training oder eine plötzliche überdurchschnittliche Belastung des Körpers, das kann schwerwiegende Folgen haben, wenn es der Körper nicht gewöhnt ist. Die Folgen sind meist Kreislaufprobleme oder die Muskeln versagen ihren Dienst.

Diese Folgen sind vielen Freizeitsportlern nicht unbekannt, denn ihrem Körper stehen oft wichtige Nährstoffe nicht in ausreichender Menge zur Verfügung. Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler können hier eine wichtige Versorgungslücke schließen.

Die Nahrungsergänzungsmittel, die es etwa auch in Form von isotonischen Getränken gibt, werden teilweise sogar von Experten empfohlen. Selbst Freizeitsportler, die sich lediglich gelegentlich etwas bewegen wollen, sollten auf geeignete Präparate nicht verzichten.

Dabei ist auch der Sportbegriff nicht zu eng zu definieren. Nicht nur der Besuch im Fitnessstudio oder eine Joggingrunde gilt als Sport. Wer wandern geht oder mit dem Rad eine längere Strecke zur Arbeit fährt, sollte darauf achten den Körper mit Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler in der geeigneten Menge zu versorgen.

Was sollten Freizeitsportler vor der Einnahme beachten?

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler Einnahme Anwendung Dosierung

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler bestehen nicht ausschließlich aus einem Wirkstoff, vor allem verschiedene Zusätze sind beispielsweise für Allergiker nicht geeignet. Dazu gehört beispielsweise Lactose, die in einigen Mitteln enthalten ist.

Wer freiwillig auf bestimmte Lebensmittelgruppen verzichtet, wie tierische Substanzen, die häufig in Form von Gelatine enthalten ist, sollte ebenfalls auf die Inhaltsstoffe achten und gegebenenfalls zu ausgewiesenen veganen Produkten greifen.

Neben der Zusammensetzung der Nahrungsergänzungsmittel ist besonders wichtig, die richtige Einnahme. Vor allem Zeiten, etwa wie lange ein Präparat vor dem Training eingenommen werden sollte, müssen genau eingehalten werden, damit ein Mittel wirken kann.

Wann sollten Freizeitsportler auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten?

Werden Medikamente eingenommen, sollten Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler immer mit einem Arzt abgesprochen werden. Verbessert ein Nahrungsergänzungsmittel beispielsweise die Durchblutung, kann dies zu Wechselwirkungen mit Medikamenten führen.

Auch wenn bestimmte Vorerkrankungen vorhanden sind, kann es sein, dass auf eine bestimmte Gruppe von Nahrungsergänzungsmitteln wie leistungssteigernde Präparate verzichtet werden muss. Dies ist dann der Fall, wenn beispielsweise Probleme mit dem Herzen bekannt sind.

Auch bei einer Neigung zu Muskelfaserrissen sollte auf einige Präparate verzichtet werden, da so die eigene Leistungsfähigkeit nicht richtig eingeschätzt werden kann.

Fazit

Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler werden immer wieder kontrovers behandelt. Nicht immer sind die Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll, in manchen Situationen sind sie jedoch unverzichtbar. Das ist immer dann der Fall, wenn die Nährstoffe, die für das Training benötigt werden, nicht in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden können.

Bevor jedoch wahllos zu Nahrungsergänzungsmitteln gegriffen wird, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Mit einer Blutanalyse kann geklärt werden, ob eine Supplementierung von bestimmten Stoffen, wie Vitaminen generell notwendig ist.

Zudem sollte auch der allgemeine Gesundheitszustand immer vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln bzw. die Einnahme zusammen mit Medikamenten mit einem Arzt abgeklärt werden. Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler sind aber durchaus sinnvoll, wenn es sich dabei um hochwertige Präparate handelt.

Daher sollte immer geprüft werden, ob es sich auch um zuverlässige Händler handelt. Gezielt eingesetzt können Nahrungsergänzungsmittel für Freizeitsportler eine hilfreiche Bereicherung für das Training sein, mit dem nicht nur die Leistung verbessert wird, sondern auch gesundheitlichen Risiken durch das Training vorgebeugt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*